Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fachsimpeln mit Bienen-Experten und Kiwi-Päpsten
Leipzig Lokales Fachsimpeln mit Bienen-Experten und Kiwi-Päpsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 19.05.2015
Blütenpracht im Botanischen Garten in Leipzig. Quelle: Andreas Döring

Viele Partner bringen sich ein: das Amt für Stadtgrün und Gewässer mit dem Grünen Ring, Kleingartenverbände, das Leipziger Gartenprogramm, bundesweit agierende Pflanzen-Liebhabergesellschaften, das Netzwerk Pflanzensammlungen und andere.

50 ausgesuchte Gärtnereien aus ganz Deutschland reisen mit ihren Raritäten an. Schwieger ist sich sicher: "Nirgendwo sonst gibt es wohl auf einen Schlag eine so große Vielfalt von Wild- und Kulturpflanzen zu kaufen." Zudem könnten Besucher mit profunden Tipps von zig Experten rechnen. "Ich denke da nur mal an Bernhard Jaesch. Der Leipziger ist Spezialist für alle Pflanzen, die den Bienen Nektar bieten. Sein Stand wird natürlich neben unserem Bienen-Lehrstand stehen."

Dann sind da noch die "absoluten Kiwi-Päpste Deutschlands", Helga und Werner Merkel aus Chemnitz. Und nicht zuletzt die "Herrenkamper Gärten"-Gärtner aus dem niedersächsischen Landkreis Diepholz - voll geeicht auf amerikanische und asiatische Stauden- und Gehölze. Alle eingeladenen Gärtnereien garantierten "die hohe Pflanzenqualität aus eigener, handwerklicher Anzucht sowie die Sorten- und Artenechtheit ihrer Angebote", wie betont wird.

Wer vorbeischaut, bekommt also reichlich Info-Futter. Schwieger und Kollegen sorgen überdies für Führungen durch ihr Reich. Es gibt Live-Demonstrationen - etwa zum Gehölzschnitt und diversen Baumuntersuchungen. Die Orangerie des Botanischen Gartens wartet unter dem Titel "Euphorbien - Wolfsmilchgewächse aus aller Welt" mit einer Ausstellung zu einer besonders vielgestaltigen Pflanzengruppe auf. Ermattet vom Gucken und Staunen kann man mal ein Päuschen auf zahllosen Sitz- und Ruhegelegenheiten im Gelände einlegen. Bereits erworbenes Grün kann zwischengelagert werden. Für etwas Kulinarisches wird ebenfalls gesorgt. Sogar an mehreren Orten. Denn, so die Marktorganisatoren unter Berufung auf den englischen Gartendesigner Sir Terence Conran, "beides, Essen und Garten, sind schließlich die Lust des 21. Jahrhunderts". Der diesbezüglichen Herausforderung will sich das Restaurant Marché stellen. Beteiligte Gärtner, Förderverein und Mitarbeiter des Botanischen Gartens setzen jetzt auf viele Besucher - als Steilvorlage dafür, einen solchen Pflanzenmarkt künftig regelmäßig durchführen zu können.

1. Leipziger Pflanzenmarkt, 21. und 22. September, je 10 bis 18 Uhr. Eintritt (Gartengelände samt Häusern): 4 Euro; bis 18 Jahre frei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.09.2013

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie entdecken jeden Tag ein kleines Waffenlager: Seit mehr als drei Jahren durchsuchen die Einlasskontrollen am Leipziger Landgericht die Taschen der Besucher, um eine Bluttat wie 2009 in Dresden zu verhindern.

19.05.2015

Sie durchbrachen eine Wand, plünderten und zerstörten das Lager einer spektakulären Show: Die Einbrecher, die in der vergangenen Woche bei "Wagner Reloaded" in der Messehalle 12 eingedrungen sind (die LVZ berichtete), hatten ihren Beutezug ganz offensichtlich gut geplant.

19.05.2015

In Leipzig-Holzhausen wird die Kärrnerstraße von Montag, den 23. September, bis Sonnabend, den 28. September, zwischen dem Bahnübergang und der Hauptstraße Richtung Mölkauer Straße gesperrt.

19.09.2013
Anzeige