Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fahrplananzeigen am Leipziger Hauptbahnhof werden mit LCD-Technik modernisiert

Fahrplananzeigen am Leipziger Hauptbahnhof werden mit LCD-Technik modernisiert

Die Anzeigetafeln auf dem Leipziger Hauptbahnhof werden gegen moderne LCD-Monitore ausgetauscht. Wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte, haben die sogenannten Fallblattanzeigen auf den einzelnen Bahnsteigen ausgedient.

Voriger Artikel
Volkshochschule bittet zum Comickurs mit dem "Schweinevogel"-Erfinder
Nächster Artikel
Stadion des Friedens in Gohlis wird modernisiert - „Befreiungsschlag für Leipziger Leichtathletik"

Haben bald ausgedient: Die sogenannten Fallblattanzeigen auf dem Leipziger Hauptbahnhof werden durch LCD-Monitore ersetzt.

Quelle: Volkmar Heinz

Die Neuerung der Fahrgastinformation kostet die Deutsche Bahn etwa 1,4 Millionen Euro.

Insgesamt 36 Anzeigetafeln mit LCD-Technik sollen in den kommenden Wochen im Hauptbahnhof angebracht werden. Sie werden die bisherigen Fallblattanzeigen an den einzelnen Bahnsteigen ersetzen. Außerdem seien sechs weitere Monitore am Querbahnsteig gedacht. Mit der Erneuerung knüpft die Bahn an ihr Vorhaben an, alle großen Bahnhöfe in Deutschland mit modernen Kundeninformationstafeln auszustatten. Nach Städten wie Berlin, Erfurt und Halle, folgt nun auch der Leipziger Hauptbahnhof.

Die neue Technik soll dabei vor allem einem Zweck dienen: „Die digitalen Anzeigen sind viel flexibler. Der Reisende kann auf diese Weise sofort über eventuelle Änderungen im Zuglauf und andere wichtige Informationen informiert werden", erklärte Bahnsprecher Jörg Bönisch die Vorteile der Umrüstung.

Die LCD-Monitore bieten den Besuchern einen Blick nur auf die jeweils aktuellen Zugverbindungen sowie dazu gehörende Informationen. „Die großen Papierfahrpläne, auf denen die Ankunfts- und Abfahrtszeiten für 24-Stunden stehen, bleiben deshalb weiterhin unverzichtbar", sagte Bönisch.

Während der Umbauarbeiten, die am 13. September starten sollen, müssen die Reisenden zum Teil komplett auf die Informationen von Anzeigetafeln verzichten. „Wir werden deshalb unser Servicepersonal an den Bahnsteigen verstärken und zusätzlich durch intensivere Lautsprecherdurchsagen informieren", so Sabine Rothenberger, Leiterin des Bahnhofsmanagements Leipzig.

Bereits im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland wurden im Leipziger Hauptbahnhof zwei große Informationstafeln an den beiden Fahrstuhltürmen angebracht. Damals wollte man Gästen aus aller Welt wichtige Daten direkt und schnell vermitteln. Für andere Bahnhöfe der Messestadt sei keine Erneuerung dieser Hinsicht geplant. „Es ist ein System, dass nur für Verkehrsknotenpunkte gedacht ist", informierte Bömisch.

Julia Wick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr