Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fahrrad-Riese Stadler kauft Riesen-Halle auf der Alten Messe in Leipzig

Fahrrad-Riese Stadler kauft Riesen-Halle auf der Alten Messe in Leipzig

Der Fahrradhändler Stadler hat die Halle 15 auf der Alten Messe erworben. Das bestätigte Reinhard Wölpert, Geschäftsführer der städtischen Entwicklungsgesellschaft LEVG, auf LVZ-Anfrage.

Voriger Artikel
Altenheim-Drama in Leipzig: Politiker fordern menschenwürdigen Umgang mit Senioren
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren: Helmut Kohl füllt den Leipziger Karl-Marx-Platz mit 320.000 Menschen

So soll die umgebaute Halle aussehen, in der die Firma Stadler ihr neues Zweiradzentrum eröffnen will.

Quelle: Westphal

Leipzig. Der Verkauf des 22500 Quadratmeter großen Grundstücks gleich neben dem Hit-Markt sei der nächste logische Schritt gewesen, nachdem der Stadtrat jüngst die Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen hatte - bei nur vier Gegenstimmen. Der Bebauungsplan werde gebraucht, um die einstmals größte Ausstellungshalle der Welt einer neuen Nutzung zuzuführen.

Errichtet wurde die Halle in der unglaublich kurzen Zeit von nur vier Monaten bis zur Frühjahrsmesse 1928. Es war eine Stahlkonstruktion unter Verwendung der Umfassungsmauern älterer Bauten. Die Messe- und Ausstellungs-AG wollte etwas ganz Besonderes schaffen, um den "Reichsverband der Deutschen Automobilindustrie" an den Handelsplatz Leipzig zu binden. In der rund 100 mal 140 Meter großen Halle wurden fortan neueste Last- und Nutzkraftwagen zur Schau gestellt. Die Besucher schwärmten von einem "unvergesslichen Eindruck". Denn die teilweise verglaste Decke erhielt ihre Stabilität durch keinerlei Zwischenstützen im Inneren - vielmehr durch sieben gewaltige Binder über dem 20 Meter hohen Dach. Eine stützenfreie Spannweite dieses Ausmaßes war zuvor noch nirgendwo auf der Welt erzielt worden. Später nutzten die Nazis den gewaltigen Saal für Propagandaveranstaltungen. Auch Hitler sprach dort vor 35000 Menschen, die auf Stühlen und Bänken saßen.

Nach starken Kriegszerstörungen wurde bis 1951 nur gut die Hälfte der Halle (lediglich vier der sieben Dachbinder) wieder aufgebaut, zudem im Inneren Stützen eingezogen. In den Achtzigern kam noch ein Galerie-Einbau hinzu. Mit dem "Rahmenplan Alte Messe" wurde das denkmalgeschützte Bauwerk nach der Wende für den Abriss freigegeben. Stattdessen könnte es nun eine Renaissance erleben.

Stadler wolle das Haus sanieren, erklärte Geschäftsführerin Caroline Elleke gegenüber der LVZ. "Unter Leitung unseres Architekten Jost Westphal haben wir umfangreiche statische Untersuchungen vornehmen lassen. Demnach können alle Stützen und die Galerie wieder entfernt werden. Genau das haben wir vor." Die Besucher des auf 6000 Quadratmetern Verkaufsfläche geplanten Zweirad-Centers könnten die Halle also wieder in ihrer ursprünglichen Anmutung erleben. Zwar sei neben der Verkaufsfläche ein abgetrennter Bereich für das Lager, Büros und Sanitärräume vorgesehen. Doch auch der Raum über diesem Bereich bis zur Decke bleibe offen und stützenfrei - um den Eindruck der freitragenden Halle nicht zu stören.

Am äußeren Erscheinungsbild werde sich nicht viel ändern, so Architekt Westphal. "Die historischen Betonplatten bleiben an der Fassade. Wie es dem Denkmalschutz entspricht. Innen aber kann man künftig wieder ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, die ganze Spannweite auf nahezu 100 mal 100 Metern erleben." Die aus Regensburg stammende Firma Stadler habe bereits in Berlin/Prenzlauer Berg oder auf dem Hanomag-Areal in Hannover herausragende Hallen denkmalgerecht wiederbelebt. "Hier geht es um den besten Zeitzeugen des typischen Leipziger Ehrgeizes, international führend im Messewesen zu sein."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.03.2015

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr