Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Falsches Pflaster am Münzplatz verlegt: Grobe Steine behindern Senioren und Blinde

Falsches Pflaster am Münzplatz verlegt: Grobe Steine behindern Senioren und Blinde

Während die Arbeiten an der Karl-Liebknecht-Straße in die Winterpause gehen, gibt es Ärger um den bereits fertiggestellten Münzplatz. Die Kritik von ADFC und des Stura der Uni Leipzig entzündet sich am groben Kopfsteinpflaster, welches auf der Zufahrt zur Karli verbaut wurde.

Voriger Artikel
Erste Sitzung des Leipziger Stadtrats am 18. Dezember - Strippenziehen um Einfluss
Nächster Artikel
Leipziger Restaurant des Herzens geht in seine 20. Saison - Eröffnung am Nikolaustag

Deutlich zu erkennen: Durch die grobe Oberfläche der Steine lässt sich das Pflaster nicht bündig verlegen: zentimeterbreite Fugen entstehen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Es handelt sich um Großpflaster in gebrochener – also rauer – Ausführung“, erklärte Alexander John vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) in Leipzig. In der Folge seien die Fugen zwischen den Steinen erheblich größer als bei der Verwendung glatter, geschnittener Steine. „Das stellt insbesondere Rollstuhl- und Rollatorfahrer aber auch Eltern mit Kinderwagen vor Probleme.“

Kerstin Schmitt, verantwortlich für das Themengebiet Gleichstellung beim Stura, ergänzt, dass auch Bürger mit Sehbeschwerden und Blinde die Straße am Münzplatz nicht mehr gefahrlos überqueren könnten. „Mit Blindenstöcken bleibt man zu leicht in den Fugen hängen.“

Auf der rauen Oberfläche des Pflasters würde sich zudem das Wasser sammeln. Im Winter gebe es dann nicht nur die Gefahr von Eisbildung, die Pflastersteine könnten auch durch Frostsprengung beschädigt werden. John gibt zu bedenken, dass die Einmündung in der jetzigen Ausführung etwa 40 Jahre Bestand haben werde, bis wieder saniert wird. „Doch eigentlich müsste jetzt neu gepflastert werden“, fordert der stellvertretende ADFC-Vorsitzende. „Noch gibt es eine Fördermittelbindung für die Bauarbeiten.“

Der Leiter des Leipziger Verkehrs- und Tiefbauamts, Michael Jana, weiß um das Problem. Eigentlich sei die Verwendung von glattem, geschnittenem Großpflaster in der Stadt vorgesehen, um die Barrierefreiheit zu gewährleisten. Dies sei auch bei den meisten Zufahrten entlang der Karl-Liebknecht-Straße so umgesetzt worden, lediglich im Straßenbereich des Münzplatzes als auch bei einer weiteren Einfahrt wurden die gebrochenen Steine verlegt. Auf den Gehwegen und auf dem Areal des Münzplatzes sei ein anderes Pflaster verbaut, so Jana weiter. Glattes Pflaster sei lediglich ein Komfortmerkmal, darüber rolle es sich besser.

„Wir haben im Vorfeld lang über die Art des Pflasters diskutiert“, erklärte Jana. „Die Entscheidung, dass geschnittene Pflastersteine verwendet werden sollen, kam für die Planungen jedoch zu spät.“ Ob an der Situation etwas geändert wird, dazu äußerte er sich nicht.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr