Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Familien-Spiele-Fest in Leipzig: Tausende große und kleine Spieler erobern das Neue Rathaus
Leipzig Lokales Familien-Spiele-Fest in Leipzig: Tausende große und kleine Spieler erobern das Neue Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 11.02.2012
Kristin Heinzig (l.) Nicole Kaiser vom Spielmobil "Die Kiste" vom Offenen Freizeittreff Am Mühlholz machten am Sonnabend beim fünften Familien-Spiele-Fest im Leipziger Rathaus mit. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Rebekka von Bergen war bereits das dritte Mal mit ihren Eltern dabei. Diesmal hatte sie auch ihre Freundin Eileen mitgebracht. Beide wollten sich überraschen lassen. Die Achtjährigen eroberten zuerst die Empore und schlenderten von Stand zu Stand. Das Geschicklichkeitsspiel „Der heiße Draht“ zog die Schülerin als erstes in ihren Bann, Eileen wollte sich beim Märchenquiz testen. Die Eltern nutzten das Fest, um Anregungen für die Winterferien zu finden und vielleicht auch das eine oder andere Spiel zu kaufen.

Jörg Schreiber aus Leipzig kam mit seinen drei Töchtern ins Rathaus, weil seine Älteste mit dem Tanzverein Paradise zur Eröffnung des Festes das erste Mal auf der Bühne stand. „Bisher kannte ich das Spiele-Fest nicht. Ich bin erstaunt, wie viel hier los ist.“ Während sich der Vater noch orientierte, erkundete eine seiner Töchter bereits die ersten Spielgeräte in der Eingangshalle.

Leipzig. Zum Auftakt der Winterferien wurde am Samstag die fünfte Auflage des Familien-Spiele-Festes im Neuen Rathaus in Leipzig gefeiert. Etwa 3800 Besucher entdeckten an 60 Ständen auf vier Etagen des Gebäudes Neues in den Kategorien Sport- und Bewegungsspiele, Brettspiele, Computerspiele und Kreatives.

In einer stillen Ecke hatte sich Cordula Rosch auf Kissen niedergelassen und las Geschichten vor. Sie erzählte den Kindern eine Gürteltiergeschichte und entführte sie in die wundersame Welt von Vladimir Radunsky. Die achtjährige Lea, deren Oma abseits auf die Enkelin wartete, hatte sich an die dreifache Mutter gekuschelt und hörte aufmerksam zu. „Lea hat soeben das erste Mal an einem Computer gespielt und das ganz gut hinbekommen“, so die stolze Großmutter.

Die obere Wandelhalle gehörte den Brettspielern: Hier wurde das Leipzig-Monopoly-Turnier ausgetragen, saßen Groß und Klein gemeinsam in der Pokerschule oder begeisterten sich bei Fantasy-Rollenspielen.

Thomas Richter, erster Spielleiter der Verbandsgruppe Leipzig Skat, saß mit Ilona Häußer an einem Tisch. Der Verband, der sich aus 14 Vereinen zusammensetzt und 160 Mitglieder zählt, sucht händeringend Nachwuchs. Die Jugendbeauftragte hat kurzerhand ihre Töchter Sindy (18) und Lisa (15) zur Teilnahme am Familien-Spiele-Fest überredet. Beide sind Deutsche Jugendmeisterinnen im Skat und unterstützen ihre Mutter bei der Arbeit.

Auch vorm Rathaus ratterte bei eisiger Kälte stundenlang eine Rollrutsche für die Kleinsten: Für die Mitarbeiter des Spielmobils „Die Kiste“ vom Offenen Freizeittreff Am Mühlholz war die Teilnahme an der Veranstaltung selbstverständlich. „Wir sind sowieso immer draußen.“, so Kristin Heinzig und Nicole Kaiser. Mühlholz-Chef Arne Hector: „Es existiert mittlerweile eine richtige Spielmobilszene, die sich Leipzig leistet.“

Beliebtestes Fotomotiv beim Familien-Spiele-Fest war übrigens der Schlingel, das LVZ-Maskottchen des gleichnamigen Kindermagazins. Ein junger Mann kletterte nach sechs Stunden aus seinem felligen Kostüm und legte erstmal eine Pause ein.

Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1447196405001-LVZ] Leipzig. Große Resonanz hat am Samstagnachmittag in Leipzig der Aufruf zum Protest gegen ein umstrittenes Abkommen zum Schutz der Urheberrechte gefunden.

11.02.2012

Während der Winterferien bietet die Ice Arena Leipzig verlängerte Öffnungszeiten. Eislauffreunde können dann wochentags auf der Alten Messe ihre Runden ab 10 Uhr durchgängig bis in die Abendstunden drehen, teilte Manager Matthias Hampe am Freitag mit.

10.02.2012

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert den Neubau der katholischen Propsteikirche in Leipzig mit mehr als 460.000 Euro. DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde übergab am Freitag einen Förderbescheid an Propst Lothar Vierhock.

10.02.2012
Anzeige