Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fast 49 Millionen für Feuerwehr der Stadt Leipzig
Leipzig Lokales Fast 49 Millionen für Feuerwehr der Stadt Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 10.05.2017
Die Feuerwehr der Stadt Leipzig bekommt bis zum Jahr 2021 fast 49 Millionen Euro. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

31 neue Löschfahrzeuge, davon 20 für die Freiwillige Feuerwehr, und die komplette Sanierung der Hauptfeuerwache - die Feuerwehr der Stadt Leipzig bekommt bis zum Jahr 2021 fast 49 Millionen Euro. 27,5 Million davon bringt die Kommune aus dem eigenen Haushalt auf, der Rest wird mit Fördermitteln von Bund und Land aufgestockt, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Auch sind 1,9 Millionen Euro für die Anschaffung neuer Rettungsfahrzeuge eingeplant. Bis 2021 sollen damit ein Notarzteinsatzfahrzeug, acht Rettungswagen und ein Krankentransportwagen für übergewichtige Patienten angeschafft werden.

Der erhöhte Bedarf resultiere unter anderem aus der ständig steigenden Zahl der Einwohner. Es müsse sichergestellt sein, dass die Feuerwehr Leben und Gesundheit der Bevölkerung weiter wirksam schützen kann. Zum Beispiel müsse bei dringenden Einsätzen das erste Fahrzeug innerhalb von 9,5 Minuten nach Eingang des Notrufs am Ort sein, das zweite nach weiteren fünf Minuten.

Im Juni steht die dritte Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplan im Stadtrat an.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Amur-Tigerin Bella und ihr Nachwuchs dürfen ab sofort die Außenanlage im Leipziger Zoo erkunden. Die Taufe der beiden Mini-Tiger soll noch im Mai stattfinden. Zehn Namen stehen in der Endauswahl – Abstimmung online.

09.01.2018

Dass die Flüchtlingskrise der als Salafisten-Zentrum geltenden Al-Rahman-Moschee in Leipzig großen Zulauf beschert, kommt offenbar nicht überraschend. Für gläubige Sunniten mangele es an Angeboten, sagt Leipzigs SPD-Chef Hassan Soilihi Mzé. Eine Alternative sieht er in konfessionsübergreifenden „Räumen der Stille“.

10.05.2017

Für besonderes Engagement und Nachhaltigkeit sind Leipziger Vereine mit dem Agenda-21-Preis gewürdigt worden. Ausgezeichnet wurden Projekte, die die Integration von Geflüchteten vorantreiben, fairen Handel unterstützen und umweltfreundlich sind.

09.05.2017
Anzeige