Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feist setzt jüdischem Ex-Besitzer der Präsidentenvilla ein Denkmal

Bundespräsidentenvilla Feist setzt jüdischem Ex-Besitzer der Präsidentenvilla ein Denkmal

Der seit Monaten anhaltende Streit um die Dienstvilla des Bundespräsidenten in Berlin-Dahlem hat nach den Worten des Leipziger Bundestagsabgeordneten Thomas Feist eine erfreuliche Wendung genommen.

Die Dienstvilla des Bundespräsidenten Gauck in Berlin-Dahlem.

Quelle: dpa

Leipzig. Der seit Monaten anhaltende Streit um die Dienstvilla des Bundespräsidenten in Berlin-Dahlem hat nach den Worten des Leipziger Bundestagsabgeordneten Thomas Feist nun eine erfreuliche Wendung genommen. Der CDU-Politiker traf gestern Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) zu einem einstündigen Gespräch, um eine Einigung im Umgang mit der jüdischen Vergangenheit der Villa zu erreichen, die Steinmeier von seinem Vorgänger Joachim Gauck übernommen, aber noch nicht bezogen hat.

Feist, Mitglied der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe und Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Leipzig-Herzliya, fordert seit Längerem, dass sich die Bundesrepublik ihrer dunklen Vergangenheit stellt und in Form einer Gedenktafel oder eines Stolpersteins, an den früheren Besitzer der Villa erinnert, den jüdischen Kaufmann Hugo Heymann. Dieser hatte 1933 nur acht Tage nach Hitlers Machtergreifung unter dem Druck bevorstehender Verfolgung das repräsentative Wohnhaus an einen NS-Zeitungsverleger unter Wert verkauft. Er starb noch vor seiner Flucht ins Ausland.

Mehrfach hatte sich Feist damit ans Bundespräsidialamt gewandt. Bislang ohne Erfolg. Nach dem persönlichen Gespräch mit Steinmeier nun die Wendung: „Der Bundespräsident sieht es als Verpflichtung an, an den Menschen zu erinnern, dessen Haus sich die Nazis unter den Nagel gerissen hatten. Er will erst dann einziehen, wenn dies in einer würdigen Form geschehen ist“, sagte Feist zur LVZ. Denkbar sei eine Gedenkplatte. Sollte sich ein Bild oder Gemälde der früheren Besitzerfamilie finden, könnte auch das künftig in der Präsidentenvilla einen Platz finden. Feist ist zufrieden: „Der Bundespräsident hat sich für meine Initiative bedankt.“

Von Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr