Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Feuer in Leipzig-Grünau: Polizei vermutet Brandstiftung durch Hochhaus-Bewohner
Leipzig Lokales Feuer in Leipzig-Grünau: Polizei vermutet Brandstiftung durch Hochhaus-Bewohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 13.04.2010
In einem 16-Geschosser in Leipzig-Grünau hat es am Dienstag gebrannt. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Diese wurde dann vermutlich mittels einer offenen Flamme entzündet, ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei. Die Zweiraumwohnung brannte nahezu komplett aus.

Das Feuer war gegen 8.15 Uhr in der 13. Etage des ehemaligen WK 4, einem 16-geschossigen Hochhaus in der Stuttgarter Allee, ausgebrochen. Nach Polizeiangaben machte der 77-jährige Mieter der Wohnung auf die Einsatzkräfte einen verwirrten Eindruck. „Er kam ihnen splitternackt entgegen“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt. Der Mann habe den Beamten mitgeteilt, dass es in der Wohnung nach Benzin roch. Dann sei plötzlich das Feuer ausgebrochen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung eingeleitet.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_1579]

Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen der Feuerwachen Mitte und West vor Ort. Sie evakuierte nach dem Eintreffen das gesamte Haus. Da aufgrund der Höhe des Gebäudes keine Drehleitern zum Einsatz kommen konnten, betraten zwei Trupps mit Atemschutzmasken das Gebäude, um den Brand zu löschen. „Sie konnten ein Übergreifen der Flamen auf andere Etagen verhindern“, sagte Feuerwehrsprecher Joachim Petrasch. Durch die Hitze seien jedoch die Fensterscheiben im darüberliegenden Geschoss zerbrochen.

Um 8.50 Uhr war der Brand gelöscht, um 10 Uhr konnte das Haus weitgehend wieder freigegeben werden. Das 14. Geschoss blieb jedoch bis zum Nachmittag gesperrt, da die Kriminalpolizei vor Ort weitere Ermittlungen zur Brandursache durchführte.

Fünf Bewohner des Hauses mussten sich wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ärztliche Behandlung begeben. Zwei von ihnen, darunter auch der 77-jährige Mieter, wurden zur Beobachtung in die Robert-Koch-Klinik gebracht. Die drei anderen Personen wurden ambulant behandelt.

Der entstandene Sachschaden am Gebäude ist noch nicht bekannt.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Konzeptionelle Stadtteilplan Leipziger Westen (KSP West) ist Thema einer Infromationsveranstaltung am Mittwoch im Berufsschulzentrum 3. Im Konferenzraum werden ab 18 Uhr Mitarbeiter der Abteilung West des Stadtplanungsamtes alle interessierten Bürger über den aktuellen Stand informieren.

13.04.2010

Zu einer Weinprobe lädt das LVZ-Stadtbüro in der Nikolaistraße 42 am Donnerstag ein. Wo sonst Lokalredakteure ihrer Arbeit nachgehen, stellt an diesem Abend Christian Rieder von WeinRieder köstliche und trotzdem weniger bekannte Rebsorten mit.

12.04.2010

Im Krochhochhaus am Augustusplatz hat die Sanierung der Theaterpassage begonnen. Wie der Staatsbetrieb Immobilien- und Baumanagement (SIB) am Montag mitteilte, sollen die Arbeiten bis Mitte Juni dauern und etwa 300.000 Euro kosten.

08.11.2016
Anzeige