Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Flaute im Windpark
Leipzig Lokales Flaute im Windpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 07.08.2013
Ohne Wind keine Energie - Windkraftanlagen Quelle: Uwe Zucchi

Die bis zu 100 Meter hohen Riesenspargel der SWL stehen in Obhausen an der A38 nahe Querfurt (Sachsen-Anhalt) sowie in Mügeln zwischen der A14 und Oschatz (Sachsen).

Wie Unternehmenssprecher Thomas Stein erklärte, habe die Flaute auch "Windparks anderer Betreiber in den Regionen" betroffen. Dort sei ebenfalls "der Windertrag deutlich unter den Erwartungen und dem langjährigen Mittel" geblieben. Nach LVZ-Informationen soll der Verlust durch die ungewöhnlich hohe Abweichung - normal sind maximal zehn bis zwölf Prozent - bei mehr als 100 000 Euro liegen. Stein verwies jedoch darauf, dass erst zum Jahresende abgerechnet werde. "Wir sind optimistisch, dass nach einem vom Windertrag her guten Juni auch die Herbstmonate dazu beitragen werden, dem kalkulierten Wert nahezukommen." Dann wurde er grundsätzlich: "Wie Sie wissen, steht Windenergie nicht linear zur Verfügung, sondern unterliegt starken natürlichen Schwankungen, so dass Prognosen schwierig zu erstellen sind." Die SWL würden sich bei ihren Kalkulationen und Investitionen auf Vorhersagen zertifizierter Windsachverständiger stützen. "Um ein etwas genaueres Bild zu bekommen, werden stets mindestens zwei Gutachter mit Prognosen beauftragt."

Die plötzliche Flaute dürfte bei den Stadtwerken trotzdem sehr ernste Fragen aufwerfen. Das Unternehmen will in erneuerbare Energien investieren, hat aber in seinen beiden Holzkraftwerken (Gesamtkapazität 50 Megawatt) schon etwa 55 Millionen Euro verbrannt. Der Ausweg hieß: Windkraft. Im Oktober 2010 erwarb man Anteile der Anlage in Obhausen, im März 2012 folgte Mügeln.

Die Erzeugungskapazität durch Windmühlen beträgt seitdem 21 Megawatt - sie soll in den nächsten Jahren auf 100 Megawatt steigen. Zum Vergleich: Das Gaskraftwerk in der Eutritzscher Straße kann 174 Megawatt Strom liefern.

Änderungen an der Wind-Strategie stünden nicht zur Debatte, so Stein: "Wir werden weiter in diese Technologie investieren und wollen darin profitabel wachsen." Wie schwierig das ist, zeigt ein Blick in die jüngste SWL-Bilanz. Dort steht für Obhausen (im Jahr 2011) ein Minus von 573 000 Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.08.2013

Rometsch, Jens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreisverband der Partei Bündnis 90/Grüne will die Anzahl der in Leipzig fahrenden Autos senken. Weil in der Pleißestadt immer mehr Wagen registriert würden, seien die Bewohner vor Probleme gestellt, so Sprecher Jürgen Kasek.

07.08.2013

"Mein liebes Titanwürzlein, wann endlich wirst Du zur Titanenwurz?" - das fragt sich Jeanette Zimmermann jeden Tag. Die 17-Jährige erlernt im Botanischen Garten den Beruf der Gärtnerin, Spezialgebiet Zierpflanzen.

07.08.2013

Knapp ein halbes Jahr nach seiner Wiederwahl darf Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) seine zweite Amtszeit noch immer nicht offiziell antreten. Gegen die OBM-Wahl im Februar seien zwei Klagen am Leipziger Verwaltungsgericht (VG) anhängig.

07.08.2013
Anzeige