Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fliegerbombe in Leipzig-Gohlis war bereits detoniert – Polizei verteidigt Evakuierung

Fliegerbombe in Leipzig-Gohlis war bereits detoniert – Polizei verteidigt Evakuierung

Leipzig. Mehr als tausend Menschen waren nach dem Fliegerbomben-Fund vergangene Woche in Leipzig in Sicherheit gebracht worden – obwohl der 250-Kilo-Sprengkörper bereits im Zweiten Weltkrieg teilweise detoniert war.

Dies bestätigte Randi Friese von der Landespolizeidirektion in Dresden am Montag gegenüber LVZ-Online. Sie verteidigte jedoch gleichzeitig vehement die Evakuierung.

Nach der Entschärfung der Bombe, die am Donnerstag bei Bauarbeiten in Leipzig-Gohlis gefunden worden war, zeigten Bilder den Abtransport des zerfetzten Sprengkörpers. „Es handelte sich bei der Bombe um einen sogenannten Zerscheller, der beim Abwurf im Zweiten Weltkrieg zu einen Teil explodierte“, erklärte Friese. Beim Aufprall auf das Erdreich sei zwar der Bodenzünder der Bombe ausgelöst worden und die eine Hälfte der Sprengladung detoniert. „Der Kopfzünder und ein Teil des Sprengstoffs waren jedoch noch intakt“, so die Polizeisprecherin.

Der beschädigte Zustand der Bombe sei bereits kurz nach Fund am Vormittag bekannt gewesen. „Die private Kampfmittelräumfirma, die auf der Baustelle tätig war, hat den Sprengkörper aufgespürt und freigelegt, so dass man sehen konnte, dass der Kopfzünder noch vorhanden war“, sagte Friese. Sie betonte, dass trotzdem ein Sperrkreis errichtet werden musste, der eigentlich für intakte 250-Kilo-Sprengkörper üblich ist. „Solche Bomben führen ein Eigenleben. Man weiß nie, was im Falle einer Detonation passieren kann.“

Friese betonte nochmals, dass eine kontrollierte Sprengung der Bombe nie geplant gewesen sei, und wies anders lautende Medienberichte als falsch zurück. „Dies war nie ein Thema“, stellte die Sprecherin klar. Auch das Risiko eines Abtransports hätte das Spezialistenteam der Kampfmittelbeseitigung aus Dresden nicht eingehen können. „Dies ist nur in Ausnahmefällen möglich, wenn man die Bombe unter höchster Vorsicht aus dem Gefahrenfeld herausbringen kann. Dies war in Leipzig nicht der Fall“, so Friese.

Die Evakuierung, die den Leipziger Norden fast zwölf Stunden lang in Atem hielt, sei aufgrund der Entschärfung „absolut notwendig“ gewesen. „Sollte dabei etwas schief gehen, löst die Detonation in jedem Fall ein kleines Erdbeben aus und bringt Menschen in Lebensgefahr“, erklärte die Mitarbeiterin der Landespolizeidirektion. Einen solchen Fund könne man nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Bevor etwas passiert, werden wir auch in Zukunft lieber einmal zuviel evakuieren.“

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr