Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Flüchtlingsprotest in Leipzig beendet – Behörde hält Kritik an Unterkunft für haltlos
Leipzig Lokales Flüchtlingsprotest in Leipzig beendet – Behörde hält Kritik an Unterkunft für haltlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 28.04.2016
Der Flüchtlingsprotest vor der Erstaufnahme in der Schönauer Straße in Leipzig-Grünau wurde beendet.  Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

 Rund 40 Asylbewerber haben am Mittwoch gegen die Verlegung von der Erstaufnahme-Zeltstadt in Leipzig-Grünau in die General-Olbricht-Kaserne protestiert. Wie die Landesdirektion am Donnerstag mitteilte, konnten die Flüchtlinge nicht bewegt werden, in einen bereitgestellten Bus zu steigen. Mittlerweile ist der Protest aber aufgelöst.

Kein warmes Wasser, keine Waschmöglichkeiten und keine soziale Betreuung – so lautete die Kritik der Asylbewerber an ihrer neuen Bleibe, schildert die Landesdirektion in Leipzig. Die Einwände seien „ausnahmslos unberechtigt“, so Sprecherin Jana Klein am Donnerstag. Ein Mitarbeiter der Landesdirektion habe ausführliche Gespräche mit den Demonstranten geführt, heißt es weiter. Diese hatten am Nachmittag mit Transparenten und Sprechchören gegen die Verlegung demonstriert.

Faktisch hätten die Flüchtlinge bisher nur wenig Gelegenheit gehabt, ihre neu zugewiesene Unterkunft in Gohlis kennenzulernen. Diese Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaats wird von den Johannitern betrieben. Gemeinsam mit der Landesdirektion kümmern sie sich auch um die soziale Betreuung. Diese habe einen hohen Standard, so Klein weiter.

Die Flüchtlinge beharrten am Mittwoch aber darauf, in der Unterkunft Schönauer Straße 113a zu bleiben. Aus humanitären Gründen sei ihnen gestattet worden, die Nacht in einem der Zelte zu verbringen, das bei der bitterkalten Witterung dann auch wieder beheizt wurde. Am Donnerstagmorgen seien die Flüchtlinge auf das erneute Angebot, in die Erstaufnahme Olbricht-Kaserne gebracht zu werden, eingegangen.

Die Zelt-Unterkunft in der Schönauer Straße war nur noch zu einem Bruchteil belegt. Die Erstaufnahme wird zum 30. April geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt laufen laut Freistaat auch die Verträge mit dem Zeltvermieter aus.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Französische Bulldogge aus Illinois (USA) wird wegen schwerer Atemnot in Leipzig operiert.

28.04.2016

Der Zoo in Leipzig hat einen neuen Star: Koala Oobi-Ooobi. Am 12. Mai wird er erstmals auch für Besucher zu sehen sein. Schon jetzt gibt es ein Video von ihm aus dem Tierpark.

10.01.2018

Seit Anfang des Jahres sorgt die „Hoaxmap“ der Leipzigerin Karolin Schwarz nicht nur im Internet für Furore. Jetzt wurde der Überblick zu Falschmeldungen über Flüchtlinge für den Grimme Online Award nominiert.

28.04.2016
Anzeige