Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden wieder vom Pilotenstreik betroffen
Leipzig Lokales Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden wieder vom Pilotenstreik betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 05.09.2014
Eine Boing am Flughafen Leipzig/Halle. (Archivfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig/Dresden

Von und nach Dresden sollen sechs Verbindungen ausfallen.

Die Pilotengewerkschaft Cockpit hat ihre Mitglieder aufgerufen, am Frankfurter Flughafen von 17 bis 23 Uhr zu streiken. Insgesamt sollen nach Angaben der Airline mehr als 200 Flüge ausfallen. Rund 25.000 Passagiere dürften betroffen sein.

Größere Probleme wurden am Leipziger Flughafen wegen des Streiks nicht erwartet. „Die Fluggesellschaft hat im Vorfeld sehr proaktiv informiert. Gestrandet ist deswegen bei uns noch keiner“, sagte Airport-Sprecher Uwe Schuhart am Morgen gegenüber LVZ-Online. Betroffene Fluggäste könnten meist umbuchen oder auf andere Verkehrsmittel umsteigen.

Die betroffenen Flüge in Leipzig:

LH 163 nach Frankfurt (Abflug 14.50 Uhr)

LH 165 nach Frankfurt (Abflug 18.55 Uhr)

LH 160 von Frankfurt (Ankunft 18.00 Uhr)

LH 164 von Frankfurt (Ankunft 23.10 Uhr)

Aktuelle An- und Abfluginfos am Airport Leipzig/Halle: www.leipzig-halle-airport.de

dpa/nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schwimmhallen in Leipzig haben seit dem Wochenende wieder geöffnet. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten kann auch die Schwimmhalle Mitte ab Montag, dem 8. September, wieder besucht werden.

04.09.2014

Das Jobcenter hätte einen Anwalt, der mit einer Spontanaktion auf Missstände beim Datenschutz in der Behörde aufmerksam machte, nicht mit einem Hausverbot belegen dürfen.

04.09.2014

Im Berufsverkehr durch die Eisenbahnstraße – das wird jetzt zur Geduldsprobe. Die Straßenbahnen dürfen wegen maroder Gleisanlagen nur noch mit zehn Kilometer pro Stunde schleichen.

04.09.2014