Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Flughafen Leipzig/Halle steht ereignisreiches Jahr bevor
Leipzig Lokales Flughafen Leipzig/Halle steht ereignisreiches Jahr bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 05.01.2010
Leipzig

Vom 16. bis 18. Mai ist der Leipzig/Halle-Airport Gastgeber des so genannten Führungskräftegipfels, der jährlichen Hauptversammlung sowie der Jahreskonferenz des Internationalen Luftfrachtverbands TIACA (The International Air Cargo Association). Erwartet werden mehr als 200 Teilnehmer. "Mit der Austragung der TIACA-Veranstaltungen wird das Luftfrachtdrehkreuz Leipzig/Halle zum Treffpunkt von Vertretern der weltweiten Luftverkehrs- und Logistikindustrie", erklärte Airport-Geschäftsführer Dierk Näther. Der Standort rücke damit zum wiederholten Mal in den Fokus der internationalen Branche und erhalte die Möglichkeit, sich als moderner und intermodaler Frachtumschlagplatz im Zentrum Europas zu präsentieren.

Da passt es gut, dass zum Jahreswechsel zwei neue Flugzeuge vom Typ Boeing 777F bei der in Schkeuditz beheimateten Airline Aerologic eintrafen und so die Flotte der Frachtflieger auf vier erweitern. Die gemeinsame Gesellschaft von Lufthansa Cargo und der Post-Tochter DHL Express erwartet in diesem Jahr weitere vier Flugzeuge dieses Typs. Hauptsächliches Flugziel ist dem Vernehmen nach Hongkong.

Sicher der Hingucker und Besuchermagnet überhaupt dürften in diesem Jahr die Testflüge des weltgrößten Passagierflugzeugs, des Airbus A380, sein. Allerdings kommt der Riesenflieger im Gegensatz zu ursprünglichen Plänen erst im Sommer nach Schkeuditz. Dies teilte jetzt Lufthansa-Sprecher Wolfgang Weber mit. Die Pilotenausbildung an dem Giganten der Lüfte war im Rahmen eines dreitägigen Programms ursprünglich an einem Tag im April geplant. "Wir wollen erst eine zweite Maschine in den Linienbetrieb übernehmen, bevor wir mit der Ausbildung beginnen", begründete Weber die Verzögerung. Dies werde vermutlich am Ende des zweiten Quartals sein, so der Lufthansa-Sprecher. An insgesamt drei Tagen will die Deutsche Lufthansa 120 Touch-And-Go genannte Testflüge durchführen. Dazu werden 30 speziell ausgebildete A380-Piloten je vier Starts und Landungen absolvieren.

Auch in Sachen Baugeschehen geht es am Airport Leipzig/Halle voran. So sollen die beiden neuen Feuerwachen Ost und West, an denen seit Mai des Vorjahres bereits kräftig gewerkelt wird, Mitte 2010 fertig werden. "Mit der Errichtung dieser beiden neuen Feuerwachen erfüllt der Flughafen auch zukünftig die höchsten internationalen Sicherheitsbestimmungen", so Airport-Sprecher Uwe Schuhart. In den Bau der beiden Gebäude sowie der dazugehörigen Außenanlagen und Zugänge würden rund 20 Millionen Euro investiert. Die zweite Flugzeugrollbrücke im Ostbereich, für die die Vorarbeiten bereits seit 2006 laufen, soll ebenfalls noch in diesem Jahr übergeben werden. "Nach ihrer Fertigstellung wird die Rollbrücke mit einer Länge von 191,5 Metern und einer Breite von 63,5 Metern die A14 sowie den Straßen- und Schienenanschluss des Flughafens überspannen", erläuterte Schuhart.

Im Veranstaltungsbereich hat der Airport in diesem Jahr ebenfalls einiges vor. Bereits am 21. Februar findet der Auftakt zu insgesamt drei Länder-Informationstagen statt. Mit dem Reiseland Türkei wird über ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen informiert. Am 25. April folgen Griechenland und am 24. Oktober die Kanarischen Inseln. Und beim Frühlingsfest am 21. März soll es Spiel, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie samt traditioneller Maskottchenparade geben. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Zudem senkt der Flughafen in der Hochsaison 2010 zum Teil massiv seine Parkgebühren. "Vom 1. Mai bis 30. Oktober können Passagiere direkt am Flughafen zu konkurrenzlos günstigen Tarifen parken", wie es Airport-Sprecher Schuhart formulierte. Wer bis zu acht Tage auf dem Saisonparkplatz P 20 parke, zahle einen Wochentarif von 20 Euro. Für bis zu 15 Tage Parken auf dem P 20 würden 35 Euro berechnet. Gegenüber der Vorjahressaison sei dies eine Ersparnis von 15 respektive 18 Euro. "Vom P 20 aus verkehrt ein kostenloser Shuttlebus, der die Reisenden zum Check-in beziehungsweise vom Ankunftsbereich zum Parkplatz befördert", erläuterte der Flughafen-Mitarbeiter.

Bereits mit Beginn des Sommerflugplanes am 28. März wird auch das Parken auf den Parkplätzen P 2 und P 4 am Airport günstiger. Für bis zu acht Tage zahlt man hier 30 Euro - 17 weniger als in der Vorjahressaison. Für bis zu 15 Tage belaufen sich die Parktarife auf 50 Euro, was eine Ersparnis von zwölf Euro ausmacht. Vom P 2 und P 4 verkehrt laut Airport-Sprecher Schuhart ebenso ein kostenloser Shuttlebus zu den Terminals.

Roland Heinrich / Martin Pelzl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Leipzig fordert einheitliche Rahmenbedingungen bei der Einführung von Umweltzonen. Das gelte vor allem für die Planung von Ausnahmeregelungen, betonte IHK-Präsident Wolfgang Topf am Dienstag in einer Mitteilung.

05.01.2010

"Die Leute fahren vernünftiger als zu Winterbeginn", ist das Fazit von Ilka Peters. Die Pressesprecherin der Polizeidirektion Westsachsen verweist auf die relativ geringe Anzahl an Verkehrsunfällen, die bisher durch Schnee, Eis und Glätte verursacht wurden.

05.01.2010

Die Dieskaustraße in Leipzig Großzschocher ist nach einer Vollsperrung aufgrund eines Wasserrohrschadens seit Montagnachmittag wieder für den Verkehr freigegeben.

05.01.2010