Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Food-Blogger-Event in Leipzig: Autoren lernen lukullische Szene kennen
Leipzig Lokales Food-Blogger-Event in Leipzig: Autoren lernen lukullische Szene kennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:59 16.03.2015

Blogger-Events heißen solche Treffen, bei denen sich die gut vernetzten Online-Autoren in der realen Welt treffen. Die Idee zum Greenwalk haben die Master-Studentinnen und Wahl-Leipzigerinnen Liv Rothhaar, Julia Horti, Dinah Braun und Lucy Sonnet als Seminarprojekt an der Universität Halle entwickelt und umgesetzt.

Im Café Goodies in der Nikolaistraße bot sich am Samstagvormittag ein merkwürdiges Bild: Anstatt zu essen, hantieren die Gäste mit Kameras und Smartphones über ihren Tellern. "Wie schmeckt das Dessert?", fragt eine junge Frau und schaut durch ihre Kamera auf die kleinen Kostproben aus Cerealien, Joghurt und Früchten. "Keine Ahnung, ich muss erst mal posten", lautet die Antwort der Tischnachbarin, die gerade konzentriert auf ihrem Telefon tippt.

"Foodblogger" nennen sich Autorinnen und Autoren, die meist auf eigenen Webseiten (Blogs) aber auch in sozialen Medien wie Facebook oder Instagram rund ums Essen (Food), Kochen und Genießen berichten. Im Trend liegen vegane und vegetarische Kreationen, aber auch für Klassiker aus Omas Hausschatz begeistern sich Autoren und Leser.

"Ich suche die goldene Mitte. Ich bin ganz scharf auf die alten Rezepte meiner Großmutter, interpretiere sie aber gerne neu", erklärt Mara Hörner. Die 34-Jährige aus Karlsruhe betreibt schon seit einigen Jahren ihr eigenes Foodblog als Hobby. "Dort kann ich mich ausleben und auch mal flapsig sein", so die Rechtsanwältin, "es geht auch viel um persönliche Dinge, Erlebnisse und Erinnerungen, die man mit dem Essen hat." Dass ein Foodblog mehr als eine Rezeptesammlung im Internet ist, bestätigt auch die 25-jährige Liv Rothhaar: "Es ist eher wie ein öffentliches Tagebuch."

Valeen Kölling vom Café Goodies fand die Idee sofort überzeugend: "Wir haben ja neu eröffnet und das ist eine gute Gelegenheit, uns vorzustellen", so die 25-Jährige, "ein Blogger-Event hatten wir selbst in Berlin noch nicht, wo wir mit dem Café angefangen haben."

Ob es eine weitere Auflage des Greenwalks geben wird, ist ungewiss. "Die Blogger haben uns schon gelöchert, wann das nächste Treffen ist", erzählt Julia Horti, "doch wir müssen erst einmal die Masterarbeit schreiben, bevor wir das nächste Projekt angehen".

www.twitter.com/#greenwalkleipzig

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.03.2015

Roman Kreusch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf aus schweren Stahlplatten geschweißte Schädel, die sich sechs Meter hoch, dieselgetrieben und auf Löwentatzen durch die Stadt bewegen: Das Team vom Theater Titanick hat konstruktives Neuland beschreiten müssen, um diese ambitionierte Projektidee zu verwirklichen.

16.03.2015

An diesem Sonnabend vor 25 Jahren läutete Helmut Kohl auf dem Augustusplatz - der damals noch Karl-Marx-Platz hieß - den Endspurt für die ersten freien Wahlen zur Volkskammer der DDR ein.

14.03.2015

Der Fahrradhändler Stadler hat die Halle 15 auf der Alten Messe erworben. Das bestätigte Reinhard Wölpert, Geschäftsführer der städtischen Entwicklungsgesellschaft LEVG, auf LVZ-Anfrage.

13.03.2015
Anzeige