Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fortsetzung der Badewannenrennen am Leipziger Völkerschlachtdenkmal gesichert

Fortsetzung der Badewannenrennen am Leipziger Völkerschlachtdenkmal gesichert

Die Winde wehen wieder günstiger für das Badewannenrennen vor dem Völkerschlachtdenkmal. Am 20. Juli 2014 soll die 22. Règates de Baquet in dem Becken vor dem Denkmal stattfinden, kündigte das Kulturzentrum Nato an.

Voriger Artikel
Umbau der Könneritzstraße: Info-Abend am kommenden Montag im Rathaus
Nächster Artikel
Bauarbeiten in Leipzig-Mockau – S-Bahn-Linien 5 und 5x müssen mit Umleitung fahren

Hatte bei der Hindernisfahrt die Enten-Nase vorn: die Mannschaft von Doberschütz Süd bem Badewannenrennen am Völkerschlachtdenkmal.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Auch für 2015 sei ein Rennen geplant. Dabei sah es vor gar nicht langer Zeit so aus, als ob schon dieses Jahr Schluss ist mit Hindernisfahrt, großer Regatta und Wannenstechen.

2012 hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Feist ein Verbot der Veranstaltung an diesem Ort gefordert. Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) widersprach Feist zwar inhaltlich, verkündete jedoch kurz darauf, dass es nach Beginn der Sanierung des Wasserbeckens dort keine weiteren Rennen geben könne. "Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig hat dem Veranstalter seit jeher deutlich gemacht, dass eine Durchführung des Badewannenrennens einzig bis zur grundhaften Sanierung des Wasserbeckens denkbar ist", so Faber seinerzeit.

Der Beginn der Arbeiten sollte ursprünglich Anfang 2014 erfolgen. Inzwischen jedoch ist frühestens 2016 realistisch, sagt Denkmals-Chef Steffen Poser. Das habe zwei Gründe. Erstens gebe es mittlerweile Pläne, zum 1000. Stadtjubiläum im kommenden Jahr dort Veranstaltungen abzuhalten. Mit einer See-Bühne ließen sich die Treppen und Wälle rings um das Becken als Amphitheater nutzen. Der zweite Grund dürfte noch gewichtiger sein: Die Finanzierung der Arbeiten, die nach neuesten Planungen 1,29 Millionen Euro kosten werden, ist noch nicht gesichert. Früher waren dafür 1,85 Millionen Euro veranschlagt.

 

php20140617204730bcff3f632f.jpg

Denkmals-Chef Steffen Poser sieht in den Badewannenrennen die Chance, tausende Jugendliche und junge Familien für das Wahrzeichen zu interessieren.

Quelle: Andreas Döring

Dies bestätigt Klaus-Michael Rohrwacher, Vorsitzender des Fördervereins Völkerschlachtdenkmal. Stadt, Freistaat und Verein hätten insgesamt schon 27,8 Millionen Euro für die Sanierung des Kolosses aufgebracht. "Das ist weitestgehend abgeschlossen." Für die Außenanlagen samt Becken fehlten aber noch 4,8 Millionen. Bevor der Verein hierüber mit den beiden anderen Partnern reden kann, müsse er noch mehr Spenden einwerben. "Immerhin - fast 600 000 Euro haben wir schon wieder gesammelt."

 

Laut Nato-Sprecherin Antje Müller ist auch das Badewannenrennen 2015 bereits gesichert. Nur der genaue Termin werde noch mit den anderen Veranstaltungen abgestimmt. Während die Meinungen im Förderverein nach wie vor geteilt sind, kann sich Denkmals-Chef Poser den Verbleib der Großstadt-Kapitäne selbst nach der Becken-Sanierung gut vorstellen: "Einmal im Jahr hält das Denkmal so was locker aus." Er betont, dass die symbolhafte Bedeutung des Gewässers als "See der Tränen" erst 1938 (also unter den Nazis) erfunden wurde. Die Erbauer hätten den steinernen Ort des Totengedenkens gedanklich streng von der Spiegelfläche davor getrennt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.06.2014

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr