Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Von Leipzig an den Lober: Frauke Petry wird Delitzscherin
Leipzig Lokales Von Leipzig an den Lober: Frauke Petry wird Delitzscherin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 15.04.2018
Frauke Petry wird Delitzscherin Quelle: dpa
Anzeige
Delitzsch

Die Große Kreisstadt Delitzsch erhält eine prominente Einwohnerin hinzu. Wie die LVZ erfuhr, hat die ehemalige AfD-Politikerin Frauke Petry ihren Wohnsitz von Leipzig nach Delitzsch verlegt, wo sie in einem Ortsteil der Loberstadt ein Grundstück erworben hat. Dort wurde sie von Anwohnern bereits gesichtet.

Grundstück mit Haus gekauft

Auf LVZ-Anfrage bestätigte Petry am Mittwoch die Umzugspläne: „In der Tat haben wir in Delitzsch ein Grundstück mit Haus gekauft. Bei einer großen Familie mit vielen Kindern wächst mit der Zeit ganz natürlich der Platzbedarf. Entsprechend haben wir privat nach einer passenden Immobilie gesucht und sind dabei in Delitzsch fündig geworden.“ Jetzt stünden zunächst die dringende Sanierung und der notwendige Umbau des alten Hauses an. Vom Abschluss dieser Arbeiten hänge der Umzugstermin ab. „Wir freuen uns schon jetzt auf Delitzsch. Als Parlamentarier auf sächsischer Landes- sowie auf Bundes- und europäischer Ebene sind wir gern ab sofort Gesprächspartner für politische Anliegen von Bürgern und nordsächsischen Kommunalpolitikern“, so Petry weiter.

Die Chemikerin und ehemalige Unternehmerin erlangte ab 2013 öffentliche Bekanntheit als eine von zunächst drei, später zwei Parteisprechern der Alternative für Deutschland. Unmittelbar nach der Bundestagswahl im September 2017 gab sie ihre Trennung von der AfD bekannt und wechselte in die von ihr initiierte Blaue Partei.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag wird gestreikt in Leipzig. Verdi kündigt Arbeitsniederlegungen in Kitas, Horten, bei der Stadtverwaltung und der Stadtreinigung an. Wie die Kinderbetreuung an diesem Tag aussieht, ist noch unklar.

11.04.2018

Nach dem Sieg im KWL-Prozess ist Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) ein Stein vom Herzen gefallen. Die durch den Erfolg eingesparten 500 Millionen Euro stehen Leipzig jetzt aber nicht zusätzlich zur Verfügung.

11.04.2018
Lokales Leipziger Straßenfest - Karli-Beben diesmal nur drinnen

Nicht nur die Karli, auch das Karli-Beben lebt. Am Sonnabend wird erstmals eine Indoor-Variante gefeiert. Für die veränderte Auflage des Kneipen- und Händlerfestes meldeten 15 Locations bislang insgesamt 30 Events an. Zwischen Riemannstraße 40 und Karl-Liebknecht-Straße 89 soll die Post abgehen.

11.04.2018
Anzeige