Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Free Deniz: Yücel-Unterstützer planen Autokorso durch Leipzig
Leipzig Lokales Free Deniz: Yücel-Unterstützer planen Autokorso durch Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 27.02.2017
Free-Denzi Autokorso im hessischen Flörsheim Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Berlin

Unterstützer des deutsch-türkischen Journalisten Denis Yücel rufen für Dienstagabend in neun deutschen Städten und in Wien zu Protest-Autokorsos auf, darunter auch in Leipzig. In der Messestadt wollen sie ab 17 Uhr mit einem Hupkonzert vom Connewitzer Kreuz aus durch die Stadt fahren und damit für die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Yücels und weiteren Journalisten demonstrieren. Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft in Istanbul gegen den als scharfen Kritiker der Regierung Erdogan bekannten Autoren Haftbefehl beantragt.

Der Korrespondent der deutschen Zeitung „Die Welt“ sitzt seit 13 Tagen in Polizeigewahrsam. Nach Angaben der Polizei wird gegen Yücel wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation, Terrorpropaganda und Datenmissbrauchs ermittelt. Hintergrund der Vorwürfe ist offenbar Yücels Berichterstattung über E-Mails des türkischen Energieministers Berat Albayrak, einem Schwiegersohn von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Die Mails, in denen es unter anderem um manipulierte Twitter-Accounts und die staatliche Kontrolle über die Medien ging, waren von dem linksgerichteten türkischen Hackerkollektiv „Redhack“ veröffentlicht worden.

Unter dem Ausnahmezustand in der Türkei können Verdächtige bis zu 14 Tage in Gewahrsam gehalten werden. Demnach musste der 43-jährige Yücel spätestens am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt oder freigelassen werden. Der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer, bekräftigte am Montag den Wunsch der Bundesregierung, dass Yücel freigelassen werde. Der deutsche Generalkonsul in Istanbul und die Botschaft in Ankara seien täglich damit befasst, das Beste für Yücel zu erreichen, erklärte er.

Am Wochenende hatte Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die lange Inhaftierung Yücels kritisiert. Es sei „weder nötig noch fair, Deniz Yücel bis zu einer staatsanwaltschaftlichen Vernehmung so lange seine Freiheit zu nehmen“, sagte Gabriel der „Welt am Sonntag“. In einem offenen Brief appellierten 160 Bundestagsabgeordnete an den türkischen Botschafter in Deutschland, sich für die Freilassung des Reporters einzusetzen. Yücel hatte sich am 14. Februar freiwillig der Polizei gestellt, um Fragen zu seinen Berichten über die Hacker-Attacke zu beantworten.

Für Dienstag haben Yücels Unterstützer von der Initiative #FreeDeniz neben Leipzig zu Aktionen in Berlin, Hamburg, München, Wien, Köln, Bremen, Hannover, Frankfurt und Bielefeld aufgerufen. Schon vor rund eineinhalb Wochen beteiligten sich rund 30 Fahrzeuge an einem Korso in Berlin. Am vergangenen Wochenende demonstrierten 150 Fahrer in Yücels hessischer Heimatstadt Flörsheim.

Seit dem Putschversuch im vergangenen Sommer geht die türkische Regierung mit äußerster Härte gegen Kritiker im eigenen Land vor. Vor seinem Engagement bei der Welt war Yücel ein bekannter Kommentator bei der Tageszeitung taz.

chg (mit epd)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten für das neue Wasserquartier im Stadtteil Neulindenau laufen langsam aber sicher auf Hochtouren. Am Montag wurde das erste Großprojekt in Angriff genommen.

27.02.2017

Wird der Mini künftig in Leipzig gebaut? Zumindest bei der geplanten Elektro-Variante wird das von BMW derzeit geprüft. Wegen des Brexits rückt die Mini-Mutter von einer Fertigung im Stammwerk Oxford ab.

27.02.2017

Der März startet in Leipzig erstmal mit viel Regen und ungemütlichen Temperaturen. Zum Wochenstart gibt es allerdings schon ein Vorgefühl auf Frühling.

27.02.2017
Anzeige