Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Freie Sicht auf den Glockenturm: Gerüst an der Propsteikirche in Leipzig fällt
Leipzig Lokales Freie Sicht auf den Glockenturm: Gerüst an der Propsteikirche in Leipzig fällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 07.08.2014
Das Gerüst am Glockenturm der Propsteikirche fällt. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Nach der Enthüllung werden auch die Photovoltaik-Installation auf dem Dach sowie die Fassade aus Rochlitzer Porphyr, einem in Leipzig traditionell häufig verwendeten Naturstein, sichtbar sein.  

Leipzig. Das stählerne, sieben Meter hohe Kreuz prangt schon seit April auf der Propsteikirche. Derzeit fällt das komplette Gerüst am Glockenturm des Neubaus am Wilhelm-Leuschner-Platz. Nach der Enthüllung werden auch die Photovoltaik-Installation auf dem Dach sowie die Fassade aus Rochlitzer Porphyr, einem in Leipzig traditionell häufig verwendeten Naturstein, sichtbar sein.

Geweiht wird die neue Propsteikirche nach Aussagen des Architekten Benedikt Schulz am 7. Mai 2015. Der Termin war wegen Planungsänderungen am Gebäude bereits zweimal verschoben worden. Das mit 15 Millionen Euro veranschlagte Projekt am Leipziger Innenstadtring gilt als größter Kirchenneubau Ostdeutschlands seit dem Mauerfall.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum St. Georg hat sich personell und inhaltlich neu aufgestellt. Michael Borte, der bis dato den Fachbereich Pädiatrische Rheumatologie, Immunologie und Infektiologie leitete, übernahm den Chefarztposten der Kinderklinik.

06.08.2014

"Willkommen auf der Karli" - seit zweieinhalb Monaten prangt der Begrüßungs-Slogan auf Plakaten im Stadtgebiet, um Besucher auf die Karl-Liebknecht-Straße zu locken.

06.08.2014

Im Leipziger Stadtteil Grünau werden die Bushaltestellen in der Ratzelstraße und der Kiewer Straße am Ratzelbogen behindertengerecht ausgebaut. Wie das Leipziger Verkehrs- und Tiefbauamt am Mittwoch mitteilte, sollen die Bauarbeiten am kommenden Montag, den 11. August beginnen und bis Mitte September andauern.

06.08.2014
Anzeige