Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Freiheits- und Einheitsdenkmal Leipzig: Neue Entwurfs-Präsentation im Juli
Leipzig Lokales Freiheits- und Einheitsdenkmal Leipzig: Neue Entwurfs-Präsentation im Juli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 31.05.2013
Für das geplante Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal sind nach Angaben aus dem Neuen Rathaus 38 Entwürfe eingereicht worden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das gab das Kulturamt der Stadt am Freitag bekannt. Nachdem die ursprünglichen Entwürfe in der Leipziger Öffentlichkeit stark kritisiert worden waren, hatte die Stadt Meinungen der Bürger eingeholt und die Preisträger aufgefordert, auf Basis der Kommentare ihre Entwürfe zu überarbeiten.

Leipzig. Krisengespräch im Neuen Rathaus: Die Stadt Leipzig hat den Vertretern von Bund und Land einen Vorschlag unterbereitet, wie es mit dem ins Stocken geratenen Verfahren für eine Freiheits- und Einheitsdenkmal weitergehen könnte. „Zwischen Beendigung und Fortführung des Wettbewerbes ist alles auf den Tisch gekommen“, sagte der Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Freitag.

Nach Bekanntgabe der Siegerentwürfe im vergangenen Jahr waren den Angaben der Verwaltung zufolge rund 2000 Anregungen und Hinweise von Bürgern eingegangen. Diese wurden ausgewertet und thematisch gebündelt. Im Januar hatten schließlich der Freistaat Sachsen und der Bund zugestimmt, das Verfahren zur Entscheidung über das Denkmal zu verlängern.

Danach seien die Preisträger der drei erstplazierten Entwürfe mit der Weiterentwicklung beauftragt worden. In Gesprächen mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hätten diese versichert, „die Anregungen aus der öffentlichen Beteiligung und die Aufgaben der Jury anzunehmen“, so Jung.

Die überarbeiteten Entwürfe sollen nun zunächst von einem Gremium beurteilt werden, in dem neben Vertretern von Stadt, Land und Bund auch Experten des Zeitgeschichtlichen Forums, der Architektenkammer, des Bundes bildender Künste und des Sachverständigenforums Kunst am Bau beteiligt sind.

Danach werden die Entwürfe erneut der Öffentlichkeit präsentiert. Im Anschluss soll der Stadtrat die Verwaltung beauftragen, mit allen drei Preisträgern darüber zu verhandeln, wer letztlich das Denkmal planen darf. Das ganze Entwurfsverfahren hat bislang bereits 350.000 Euro gekostet.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 21.000 Einwohner weniger als bislang angenommen – Leipzig muss laut den Ergebnissen des Zensus 2011 besonders starke Korrekturen bei der Bevölkerungszahl vornehmen.

31.05.2013

Der Fall hatte zum Jahreswechsel bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Am Uni-Klinikum Leipzig sind jahrelang Akten gefälscht worden, damit Patienten schneller an eine Spenderleber kommen - jetzt steht fest, dass die betreffenden Ärzte zumindest nicht aus finanziellen Gründen gehandelt haben.

31.05.2013

Unter dem Läuten von Innenstadtglocken wurde gestern der Sprengung der Universitätskirche vor 45 Jahren gedacht. Auf zwei getrennten Veranstaltungen sprachen sich das Aktionsbündnis "Neue Universitätskirche St.

19.05.2015
Anzeige