Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Freisitz-Streit in Leipzig: IG-Sprecher Thiel sieht keine Probleme

Leipzigs Südmeile Freisitz-Streit in Leipzig: IG-Sprecher Thiel sieht keine Probleme

Am Donnerstag klagte Restaurant-Chef Falk Weinrich über das Einfriedungsverbot von Freisitzen auf der Karl-Liebknecht-Straße und kündigte Gegenwind an. Laut IG-KarLi-Sprecher Frank Thiel wird es ein kleiner Protest.

Freisitz auf der Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig (Archivfoto)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Im Streit um das Verbot von wetterfesten Freisitzen auf der Karl-Liebknecht-Straße sind die Fronten offenbar weniger klar, als es „Acapulco“-Chef Falk Weinrich am Donnerstag gegenüber LVZ.de angab. Laut Frank Thiel, Sprecher der Interessengemeinschaft KarLi (IG), gibt es angeblich nur wenige Gastronomen auf der Südmeile, die überhaupt ein Problem mit dem Verbot von eingefriedeten Freisitzen haben. „Es sind bestenfalls drei von 30, die eine Petition dagegen unterstützen“, so Thiel am Freitag gegenüber LVZ.de.

Vielmehr seien die KarLi-Gastronomen seit Langem in guten Gesprächen mit der Stadtverwaltung zur Ausgestaltung der Magistrale. Unlängst konnte schon erreicht werden, dass die Freisitze nicht normiert sein müssen. „Das Verbot von wetterfesten Anlagen gibt es dagegen ja schon seit einem Jahr“, sagte Thiel und fügte in Richtung Beschwerden aus dem Acapulco an: „Es liegt der Verdacht nahe, dass es sich dabei um persönliche Interessen handelt.“

Nach Angaben von IG-Sprecher Thiel könne der Acapulco-Chef auch nicht mehr für die Mehrzahl der KarLi-Gastronomen sprechen. „Falk Weinrich ist schon seit einem Jahr nicht mehr in der IG KarLi“, so Thiel am Freitag. Er selbst gehöre dagegen zur vierköpfigen Kerngruppe der Interessensgesellschaft. Dass Weinrich auf den offiziellen Publikationen der IG allerdings noch als vertretungsberechtigt genannt wird, sei ein schlichtes Versäumnis, so Thiel.

„Acapulco“-Chef Weinrich hatte am Donnerstag gegenüber LVZ.de erklärt, das Gewerbeamt habe ihm mit Entzug der Konzession gedroht, sollte er die Windschutz-Planen an seinem Freisitz nicht entfernen. Andere Gastronomen sollen ähnliche Erfahrungen gemacht haben und bereiten deshalb jetzt eine Petition vor, sagte Weinreich.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr