Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Freiwillige Feuerwehr Holzhausen wird 110: „Das Fest ist proppevoll und einfach klasse“
Leipzig Lokales Freiwillige Feuerwehr Holzhausen wird 110: „Das Fest ist proppevoll und einfach klasse“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 17.07.2015
Anzeige
Leipzig

Am Samstag fand ein großer Umzug statt, an dem insgesamt 13 Wehren, darunter auch die Partnerwehr aus Marsch bei Freiburg, und viele Holzhausener beteiligt waren.

Schon am Ortseingang ist das Sirenengeheul nicht mehr zu überhören. Wie an einer Perlenkette aufgereiht bewegen sich unzählige Feuerwehren Richtung Festplatz. Sie bilden den Abschluss des einen Kilometer langen Umzuges, doch sie sind genau das, worauf sich Sam am meisten gefreut hat. Immer wieder deutet der Dreijährige auf dem Arm von Gabriele Fellmann auf die Fahrzeuge, die unter ohrenbetäubendem Lärm an den beiden vorbei fahren. „Sam liebt Autos, und Feuerwehren ganz besonders, weil die so ein schönes Blaulicht haben", sagt Sams Oma. Deshalb sind die beiden gemeinsam mit Opa Dieter an diesem Nachmittag nach Holzhausen gekommen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_11875]

Ein paar Schritte weiter haben es sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Rötha Böhlen im Schatten bequem gemacht. Warum sie bei der Feuerwehr sind, ist für Jennifer und Janka ganz klar: „Na weil es total viel Spaß macht!" Die beiden Zehnjährigen mögen vor allem die Wettkämpfe, wie sie auch in Holzhausen am Vormittag ausgetragen wurden. Bei der Gruppenstafette müssen beispielsweise Feuerwehrknoten gemacht werden, „außerdem kuppeln, spritzen, pumpen", zählt Janka auf. Auf. Ein Feuer haben die Mädchen auch schon gelöscht: „Im Ferienlager. Das war echt aufregend. Aber wir haben es ja an den Tagen vorher geübt, da hat auch alles geklappt."

Bunter Trubel auf dem Festplatz

Direkt hinter den Mädchen und vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr herrscht bunter Trubel. Nachwuchs-Feuerwehrmänner und -frauen fahren Karussell und probieren sich im Zielschießen mit dem Wasserschlauch aus, die Erwachsenen informieren sich an den Ständen der Feuerwehr und lassen sich Gegrilltes schmecken. Nicht nur ganz Holzhausen scheint auf den Beinen, auch viele andere Leipziger sind zum Festwochenende gekommen.

[image:phpb6mZWi20110910191621.jpg]

Staunend bleiben nicht wenige plötzlich stehen. Der Blick wandert erst auf den Opel Isabella, Baujahr 1928, den die Feuerwehr Gaschwitz mitgebracht hat. Als die Helfer in der Not noch mit diesem Fahrzeug ausrückten, mussten sie gutes Sitzfleisch mitbringen: Auf blanken Holzbänken und mit Pickelhaube auf dem Kopf ging es zur Brandbekämpfung. Ein Dach? Fehlanzeige. Dann wandert der Blick ein Stück weiter und immer höher gen Himmel: Die Leipziger Branddirektion hat ein Fahrzeug aus der heutigen Zeit mitgebracht. Dessen Teleskopmast kann auf eine Länge von 46 Metern ausgefahren werden.

Zwischen beiden Fahrzeugen ist Steffen Zieger gerade schwer beschäftigt. Der Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen ist auf dem Weg zum Festzelt, bei dem die Sieger der Gruppenstafette der Jugendwehren ausgezeichnet werden sollen. In der Hand hält er eine kleine Glocke: „Die wird symbolisch für unser Feuerwehrauto zum Schieben übergeben", erzählt er. Denn das Spiel-Fahrzeug ist noch in der Werkstatt und erhält gerade eine neue Lackierung.

[image:phpqN7nZe20110910191832.jpg]

Zieger läuft vorbei am Stand seiner Kameraden, 26 Einsatzkräfte haben die Holzhausener insgesamt, dazu 10 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung. Eric Kessel-Büttner und Uwe Kortenhof zeigen die vier nagelneuen Pressluft-Atemgeräte, die die Feuerwehr am Freitag bekommen hat. „Bei jedem Brand, zu dem wir gerufen werden, sind die Geräte im Einsatz", erklärt Uwe Kortenhof, Atemschutzgerätewart. Bis zu 45 Minuten versorgt ein Gerät einen Feuerwehrmann mit Sauerstoff. Außerdem enthält es einen Notfallmelder. Sollte ein Mann beispielsweise während eines Einsatzes ohnmächtig werden, gibt es einen durchdringenden Pfeifton von sich, damit der Feuerwehrmann schnell gefunden werden kann.

Als Steffen Zieger am Festzelt ankommt, wird er schon von Karl-Heinz Schneider, dem Leitenden Branddirektor der Branddirektion Leipzig, empfangen. „Ein tolles Fest, top organisiert, und proppevoll ist es auch. Einfach klasse", schwärmt er. Steffen Zieger freut's, denn auch er ist angesichts der vielen Gäste zu dieser besonderen Geburtstagsparty schlichtweg begeistert.

Programm am Sonntag:

Am Sonntag findet zum Festwochenende der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen ab 11 Uhr ein Frühschoppen mit den Markkleeberger Musikanten statt. 14 Uhr messen sich die Feuerwehren in einem Löschangriff-Wettkampf, ab 16 Uhr spielt das Puppentheater der Berufsfeuerwehr Leipzig.

Ines Christ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es versprach ein gewöhnlicher Tag zu werden in Wisconsin, USA. Ein Arbeitstag für Crister S. Garrett, der an der Universität Kurse gab zu Themen wir Globalisierung oder internationale Beziehungen.

09.09.2011

Ein 236 Meter langes Riesengraffiti ziert seit Freitag die Staumauer am Luppedamm im Leipziger Nordwesten. Rund zwei Wochen lang hatten 27 Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums die Wand nahe der Auwaldstation Lützschena-Stahmeln besprüht.

09.09.2011

[gallery:500-951309675001-LVZ] Leipzig. Seit diesem Sommer ist es erstmals möglich, auf einer durchgängig befahrbaren Wasserroute von Leipzigs Stadthafen zum Cospudener See und zurück zu fahren.

09.09.2011
Anzeige