Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Freiwillige Feuerwehr Leipzig-Ost rettet Gerätehaus-Keller
Leipzig Lokales Freiwillige Feuerwehr Leipzig-Ost rettet Gerätehaus-Keller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 09.06.2015
Extra-Einsatz für die FFW Leipzig-Ost: Der Putz muss ab im Gerätehaus-Keller. Quelle: Enrico Öltze.
Anzeige
Leipzig

Zu über 180 Einsätze mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig Ost in diesem Jahr schon ausrücken. Eine hohe Belastung. Doch dazu kamen an den vergangenen Wochenenden noch Extraeinsätze. Diesmal ging es allerdings weder um ein nicht gelöschtes Lagerfeuer im Park, noch um einen Balkonbrand – die Kameraden mussten in den Keller ihres eigenen Gerätehauses steigen.

Schimmel frisst sich durch die Kellerwände des rund 100 Jahre alten Gebäudes. „Als wir das bemerkt haben, mussten wir sofort handeln“, erzählt der stellvertretende Wehrleiter Holger Groß. Zwei Samstage waren sie jetzt schon mit schwerem Gerät im Einsatz, um den Putz von den Wänden zu holen. „Der Putz sieht zwar gut aus, ist aber unpraktisch. Ein Bausachverständiger meinte: der muss sofort runter“, so Groß. Denn durch die Verputzung könnten die verbauten Feldsteine nicht mehr atmen, alles sei total feucht. Dadurch wiederum entstehe Korrosion. „Es stellt sich sogar die Frage nach der Standfestigkeit der Kellerdecke“, sagt der stellvertretende Wehleiter.

1996 wurde der Keller verputzt, damals sollten dort eine Werkstatt und Klubräume entstehen. Doch stattdessen rosteten durch die Feuchtigkeit die tragenden Stahlträger vor sich hin. Zu zwölft waren die Kameraden am vorigen Samstag im Keller ihres Gerätehauses im Einsatz, legten die Natursteine frei. Das Wochenende davor waren sogar noch mehr Leute da. Alles in ihrer Freizeit. „Wir haben eine Aufgabe gegenüber den Bürgern“, sagt Groß, die Einsatzbereitschaft müsse gewährleistet und das Gebäude funktionsfähig bleiben.

Mindestens einen Tag mehr müssen die Kameraden wohl im Keller arbeiten, danach muss der Statiker noch mal kommen. Eventuell sind auch weitere Verstrebungen nötig. Das Problem dabei: Die Branddirektion müsste dafür Geld bereit stellen, sicher ist dies aber noch nicht. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ost werden den Putz auf jeden Fall erst einmal komplett von der Wand holen.

Lucas Grothe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig ist spitze, und das gleich doppelt. Das Jubiläums-Lichtfest 2014 und ein alternativer Stadtführer wurden jetzt mit Tourismuspreisen prämiert.

09.06.2015

850 Jahre: Die Leipziger Messe zählt zu den ältesten der Welt. Der LVZ blickt in einer fünfteiligen Reihe in die Geschichte, vor allem aber in die Zukunft. Zum Auftakt erklären die Geschätsführer Martin Buhl-Wagner und Markus Geisenberger, weshalb echte Messen eine Zukunfts haben.

11.06.2015
Lokales Freie Schule in Lößnig kämpft gegen Benachteiligung - „Wir fühlen uns im Stich gelassen“

Arbeitseinsatz in der Lößniger Karl-Schubert-Schule: Erneut packt eine Vielzahl Eltern der 123 Schüler – zu denen 23 Integrationskinder zählen – an, um das frühere Gelände der Straßendirektion, auf dem der Unterricht noch im alten Baracken-Bestand über die Bühne geht, herzurichten.

09.06.2015
Anzeige