Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Friedlich-samtene Premiere: Schüler aus Leipzig und Bratislava drehen Film
Leipzig Lokales Friedlich-samtene Premiere: Schüler aus Leipzig und Bratislava drehen Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 19.05.2015
Die Schüler der Klassen 9 bis 12 des Anton-Philipp-Reclam-Gymnasiums und des Gymnázia Bilíková in Bratislava auf der Bühne in der Runden Ecke am Dittrichring. Hinter ihnen läuft ihr selbst gedrehter Film zur Friedlichen und Samtenen Revolution. Quelle: André Kempner

Thema: die Friedliche Revolution in der DDR und die Samtene Revolution in der CSSR. Der Film wurde am Mittwoch erstmals gezeigt.

Zehn Mädchen und sieben Jungen stehen zur Premiere auf der kleinen Bühne des großen Saals in der Runden Ecke am Dittrichring. Sie lächeln zufrieden in die Kamera. Zufrieden können sie auch sein, denn sie haben Großes geleistet. Gemeinsam mit dem Gymnázia Bilíková in Bratislava haben Schüler des Anton-Philipp-Reclam-Gymnasiums Zeitzeugen aus Deutschland und der Slowakei interviewt und daraus einen Film gemacht, damit den Herbst '89 wieder zum Leben erweckt. Der Film vertieft das Thema der Revolution mit Befragungen zu Vor- und Nachteilen der damaligen DDR und der heutigen Bundesrepublik oder zu moralischen Ansichten und wie diese sich im Laufe der Zeit geändert haben.

Das Projekt ist der Höhepunkt einer umfangreichen Kooperation, die von den Schülern selbst organisiert wurde. "Die Zusammenarbeit war ein voller Erfolg", sagt Organisatorin Lioba Förtsch, die das deutsch-slowakische Miteinander seit 22 Jahren intensiv pflegt. "Manchmal ist es wegen der Sponsoren schwierig, alles am Laufen zu halten, aber letztendlich ist es eine Herzensangelegenheit", so die Lehrerin für Ethik und Katholische Religion. Für Rektorin Petra Trotte bietet der Kulturaustausch nur Vorteile für die Gymna- siasten: "Es ist toll zu sehen, mit welchem großen Engagement die Schüler die Interviews den Menschen gewidmet und die Geschehnisse hinterfragt haben."

Den Beteiligten hat es Spaß gemacht. "Während wir gedreht haben, lernten wir ja auch die slowakische Kultur kennen - das war sehr bereichernd, das war schon cool", sagt Lisa-Marie Schulze aus der elften Klasse. Austauschschülerin Martina Bariciaková ist ebenso begeistert: "Wir konnten schöne Erlebnisse sammeln und haben eine Menge gelernt."

Regina Schild, Leiterin der Außenstelle, hat der Reclam-Schule gerne unter die Arme gegriffen: "Wir unterstützen schon immer Schulprojekte und als Frau Förtsch uns gefragt hat, haben wir sofort zugesagt."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.10.2013

Olivia Jasmin Czok

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Man könnte es doch glattweg vergessen: Es ist ja noch Richard-Wagner-Jahr. Nun ja, die Aktivitäten in der Geburtsstadt des Komponisten halten sich nach einer regelrechten Konjunktur bis zum 22. Mai dieses Jahres, als Wagners 200. Wiegenfest begangen wurde, nun im überschaubaren Rahmen.

11.10.2013

Jeder kennt das: Manches Bedürfnis duldet keinen Aufschub. Trotzdem lässt sich die Bauverwaltung im Rathaus nun schon seit Monaten Zeit - um über den Bau der ersten öffentlichen Toiletten-Anlage im Clara-Zetkin-Park zu entscheiden.

19.05.2015

Die Leipziger SPD-Fraktion will bei der nächsten Stadtratssitzung am 16. Oktober den Erhalt und die Finanzierung der bestehenden Sozialarbeiterstellen an Schulen zur Abstimmung stellen.

10.10.2013
Anzeige