Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Friedliche Demonstration gegen Rassismus in Leipzig – 100 Teilnehmer ziehen durch die Stadt
Leipzig Lokales Friedliche Demonstration gegen Rassismus in Leipzig – 100 Teilnehmer ziehen durch die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 11.05.2013
100 Menschen haben am Samstag in Leipzig gegen den alltäglichen Rassismus in Deutschland demonstriert. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Verkehrsbehinderungen habe es aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens in der Stadt nicht gegeben, teilte ein Polizeisprecher mit.

Leipzig. 100 Menschen haben am Samstag in Leipzig gegen den alltäglichen Rassismus in Deutschland demonstriert. Dabei zogen sie von der Prager Straße durch die Innenstadt bis in die Karl-Liebknecht-Straße. Verkehrsbehinderungen habe es aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens in der Stadt nicht gegeben, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die Demonstration fand unter dem Motto „Rassistische Normalität in Leipzig – eine Spurensuche“ statt. Die Organisatoren begaben sich im Rahmen eines Stadtspaziergangs auf die Suche nach rassistischen Spuren in der Messestadt. Damit solle verdeutlicht werden, dass die Gesellschaft auf der Unterscheidung von Menschen nach Hautfarbe, Herkunft oder Religion aufbaut, heißt es auf der Homepage der Organisatoren.

Bei der Demonstration sei es friedlich geblieben, teilte die Polizei mit. Die Ordnungshüter sicherten den Umzug mit Beamten und Einsatzfahrzeugen ab.

dtb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Leipzig hat eine Einwohneranfrage von Mike Nagler und Wolfgang Franke zu Cross-Border-Leasing-Geschäften (CBL) abgelehnt. Wie berichtet, baten die beiden Leipziger im Auftrag der globalisierungskritischen Organisation Attac um Aufklärung, welche aktuellen Risiken aus einem solchen Finanzgeschäft der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) im Jahr 2003 bestehen.

11.05.2013

"Eva Schulze" ist eigentlich längst erwachsen geworden und braucht trotzdem eine neue Grundschule. Das Evangelische Schulzentrum Leipzig in der Schletterstraße 7 gibt es bereits seit dem 24. August 1991. Etwa 1128 junge Leipziger lernen in der Bildungsstätte, zu der Grund- und Mittelschule samt Hort und Gymnasium gehören, und verbringen einen Teil ihrer Freizeit dort.

11.05.2013

Im Zoo hat das große Kinderkriegen begonnen. Zwischen April und Juni ist Hauptsaison für den Nachwuchs. Einige Jungtiere werden von ihren Müttern noch hinter den Kulissen versteckt.

19.05.2015
Anzeige