Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fünf neue Mitarbeiter der Stadt sollen Sicherheit und Ordnung in Leipzig verbessern
Leipzig Lokales Fünf neue Mitarbeiter der Stadt sollen Sicherheit und Ordnung in Leipzig verbessern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 13.09.2012
Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig bekommt fünf neue Mitarbeiter: (von links) Nicole Kirchhof, Doreen Kabisch, Nadja Werner, Sascha Sachse und Tony Kremser. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

„Die Gruppe mit geplanten acht Mitarbeitern soll sich vorrangig um Sicherheit und Ordnung in der Innenstadt und deren unmittelbarer Umgebung kümmern“, sagte Rosenthal. Grundlage für die Einstellung der neuen Inspektoren war die Entscheidung des Stadtrates zum Haushaltsplan 2012.

Die Schwerpunkte des Stadtordnungsdienstes in Streifenteams sind der Einsatz in Leipziger Wohngebieten sowie Park- und Grünanlagen, in Stadtgebieten mit besonderer Beschwerdelage, in Erholungseinrichtungen und an Kinderspielplätzen. Zum Aufgabenbereich gehören außerdem Sicherheit und Ordnung bei Demonstrationen oder Großveranstaltungen, Verhinderung von Lärm, Hundekontrollen sowie die Bekämpfung von Vandalismus, illegaler Graffiti und Wildplakatierung.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 13. Panzergrenadierdivision in Leipzig, die einzige im Osten Deutschlands mit 12.000 Soldaten an Standorten in allen neuen Bundesländern, wird ab 1. April 2013 aufgelöst.

13.09.2012

Leipzig. Der Landtags-Untersuchungsausschuss zum „Sachsensumpf“ besteht darauf, Hintergründe zum Skandal um die herrenlosen Häuser in Leipzig zu erfahren.

13.09.2012

Das Leipziger Rathaus lädt am kommenden Dienstag zur Dritten Veranstaltung der Themenreihe „Leipzig weiter denken“. Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) führt in die Veranstaltung ein, in deren Mittelpunkt die Nachhaltigkeit der Stadtfinanzen stehen soll.

12.09.2012
Anzeige