Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Für Uni-Klinikneubau muss auch ehemaliges Hygiene-Institut weichen

Großinvestitionen an der Liebigstraße Für Uni-Klinikneubau muss auch ehemaliges Hygiene-Institut weichen

Nach dem Abriss des 40 Meter hohen Bettenhauses an der Liebigstraße vor drei Jahren muss nun auch das ehemalige Hygiene-Institut weichen, um Platz für Neues zu schaffen: Denn 2016 steht auf dem Areal des Leipziger Uni-Klinikums (UKL) der Baustart für die Osterweiterung an. In der ersten Jahreshälfte soll mit der Großinvestition begonnen werden.

So wird der Klinikneubau in der Liebigstraße nach seiner Fertigstellung aussehen.

Quelle: Planungsgesellschaft Wörner, Traxler und Richter.

LEIPZIG. Nach dem Abriss des 40 Meter hohen Bettenhauses an der Liebigstraße vor drei Jahren muss nun ein weiteres altes Gebäude weichen, um Platz für Neues zu schaffen: Denn 2016 steht auf dem Areal des Leipziger Uni-Klinikums (UKL) der Baustart für die sogenannte Osterweiterung an. UKL-Sprecherin Helena Reinhardt sagte auf Anfrage, dass in der ersten Jahreshälfte mit der Großinvestition begonnen werde.

Wie berichtet, wird dann das medizinische Viertel mit einem Klinikkomplex komplettiert, der direkt an das UKL-Zentrum für Frauen- und Kindermedizin andockt und unter anderem das universitäre Krebszentrum beherbergen soll. Für das Gesamtvorhaben sind rund 85 Millionen Euro veranschlagt, bis 2018 soll der erste Teil für rund 50 Millionen Euro vollendet sein. Nutzfläche: Ewa 9500 Quadratmeter. Danach soll der zweite Bauabschnitt in Angriff genommen werden. Bei einem Architekturwettbewerb hatte der Gestaltungsentwurf der Planungsgesellschaft Wörner, Traxler und Richter aus Dresden den Zuschlag bekommen. Die Planungen sehen ein Gebäudeensemble vor, dass sich harmonisch in den Gesundheitsboulevard einfügt. An dessen anderem Ende war 2014 die neue Zahnklinik eingeweiht worden.

Bevor die Grundsteinlegung für den nunmehr avisierten Klinikkomplex erfolgen kann, muss noch mehr Baufreiheit geschaffen werden. Denn er wird sich nicht nur über das Gelände des plattgemachten Bettenhauses erstrecken, sondern sich bis auf das Areal des ehemaligen Hygiene-Institutes ausdehnen. Seit 2009 diente das Gebäude dem Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin als Domizil. Es ist jetzt lehrgezogen und wird nach Angaben von Reinhardt alsbald von der Bildfläche verschwinden, um dann mit dem Neubau loszulegen.

Dessen Errichtung fällt in eine Phase, wo auch auf der gegenüberliegenden Seite der Liebigstraße kräftig gewerkelt wird. Dort wird bereits die ehemalige Mensa entkernt. Wie berichtet, bekommt das Gebäude unter der Ägide des sächsischen Staatsbetriebes für Immobilien und Baumanagement eine umfassende Frischzellenkur.

Für rund 21 Millionen Euro wird es saniert und so umgestaltet, dass dort künftig neben einer Mensa auch die Zentralbibliothek Medizin/Life Sciences sowie die Lernklinik eine moderne Herberge finden. Die Einweihung ist für 2018 vorgesehen. Bis dahin soll auch die bauliche Ertüchtigung des Anatomie-Institutes in der Liebigstraße vollzogen sein. Anschließend bekommt das Carl-Ludwig-Institut – das sogenannte Weiße Haus, in dem auch das Dekanat der medizinischen Fakultät seinen Sitz hat – eine Runderneuerung. Das Haus war 1960 eingeweiht und von 2000 bis 2004 in großen Teilen saniert worden. Doch der Zahn der Zeit hat inzwischen schon wieder kräftig genagt und der Putz bröckelt.

Von Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr