Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fußball-Tempel in Leipzig-Leutzsch erhält eigene XL-Straßenbahn
Leipzig Lokales Fußball-Tempel in Leipzig-Leutzsch erhält eigene XL-Straßenbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 08.05.2018
Eine der neuen XL-Bahnen im Fieldeinsatz in Stötteritz. Quelle: Kempner
Leipzig

 Mit dem „Alfred-Kunze-Sportpark“ bis zum Alfred-Kunze-Sportpark: Ab kommenden Donnerstag wird dieses Paradoxon in der Messestadt Realität. Denn wie Regionalligist Chemie Leipzig mitteilte, wird eine der neuen XL-Straßenbahnen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Himmelfahrttag auf den Namen der legendären Heimstätte der Betriebssportgemeinschaft getauft.

Standesgemäß geht der feierlichen Zeremonie um 10.45 Uhr auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz auch eine Sonderfahrt vom Leutzscher Straßenbahnhof (ab 10 Uhr) voraus. An dieser werden neben Chemie-Vorstandschef Frank Kühne und Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) sowie Sportausschuss-Vorsitzender Christopher Zenker (SPD) und LVB-Technikchef Ronald Juhrs auch mehrere Spieler der legendären Leutzscher Meistermannschaft von 1964 teilnehmen – darunter Klaus Lisiewicz, Hans-Georg Sannert, Dieter Scherbarth, Horts Slaby und Manfred Walther. Die Bahn selbst wird an diesem Tag von Chemie-Sprecher Jörg Augsburg gefahren. Alle Erlöse der grün-weißen Sonderfahrt gehen in die Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks, heißt es weiter.

Die in Stein gehauene 1964er Chemie-Meisterelf im Alfred-Kunze-Sportpark (Archivfoto) Quelle: Armin Kühne

Die „Alfred-Kunze-Sportpark“-Bahn ist nicht die erste getaufte XL-Zug der Verkehrsbetriebe in Leipzig. Im vergangenen Jahr gingen unter anderem bereits „Tille“, „Johannapark“, „Weiße Brücke“ und “Corso“ auf die Schienen der Messestadt.

Die XL-Bahnen des polnischen Herstellers Solaris wurden speziell für die LVB entwickelt. 41 Exemplare der drei Millionen Euro teuren Fahrzeuge wollen die Verkehrsbetriebe bis 2020 anschaffen und damit die veralteten Tatras im Linienbetrieb ersetzen – die Investitionssumme beträgt mehr als 120 Millionen Euro. Bislang sind jedoch erst zwölf statt 14 bestellte Fahrzeuge in Leipzig eingetroffen.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein Durchkommen für Busse und Autos: In Leipzig-Thekla schränkt eine Havarie den Verkehr ein. Gleich zwei Wasserrohre sind dort gebrochen.

08.05.2018
Lokales Wasserfest am „Bagger“ - Leinen los, Thekla!

„Leinen los“ heißt es wieder, wenn am Freitag (11. Mai) das Wasserfest am „Bagger“ in Leipzig-Thekla startet. LVZ sprach mit Falk Dossin, dem Vorsitzenden des ausrichtenden Bürgervereins Nordost, über die dreitägige Party, die mehr sein will als Spiel, Spaß und Unterhaltung am und auf dem See.

08.05.2018

Wo wohne ich? Wann esse ich? Wie schnell esse ich? Von was für Tellern esse ich? Dem Leipziger Jugendmediziner Wieland Kiess zufolge spielen alle diese Fragen ein Rolle bei Übergewicht. Das Adipositas-Exzellenz-Projekt der Universität Leipzig könnte am Dienstag eine wichtige Hürde überspringen.

11.05.2018