Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Galopprennbahn Scheibenholz: Zusätzliche Arbeiten durch unerwartete Korrosionsschäden

Galopprennbahn Scheibenholz: Zusätzliche Arbeiten durch unerwartete Korrosionsschäden

Bei den Sanierungsarbeiten der Tribüne am Scheibenholz sind größere Korrosionsschäden an den 100 Jahre alten Außenstahlträgern der Logen entdeckt worden. Dies führt nicht nur dazu, dass zusätzliche Arbeiten anstehen und es dadurch zu Änderungen im Zeitplan der Bauarbeiten kommt.

Voriger Artikel
Leipzigs Bibliotheken bleiben geschlossen – Umstellung auf neue Ausleih-Technologie
Nächster Artikel
„Unsinn“ und „armselig“ – Politischer Streit um Radwegepflicht in Leipzig verschärft sich

Die Tribüne der Leipziger Galopprennbahn Scheibenholz wird grundsaniert.

Quelle: Jakob Richter

Leipzig. Wie auf der Homepage des Leipziger Reit- und Rennverein zu lesen ist, muss der am 30. Juli geplante vierte Renntag verschoben werden. „Wir können nicht mehr für die Sicherung der Besucher sorgen. Das wäre nicht vertretbar“, erklärt Projektleiter Ingo Seidemann den Entschluss, den Renntag auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Auch sei es ein zu großer Zeitaufwand, die Fläche vor der Tribüne ständig leer zu räumen. Ob die zwei angesetzten Renntage im Herbst ebenfalls verschoben werden müssen, ist noch unklar.

Fest steht dagegen, dass der Zeitdruck für die Verantwortlichen enorm groß ist. Die Sanierungsarbeiten sowie der Umbau des Außengeländes vor und hinter der Tribüne müssen bis spätestens 31. Oktober abgeschlossen sein. Dies hängt mit den Fördergeldern aus dem Konjunkturprogramm II zusammen, die bis Ende Oktober verbaut und abgerechnet sein müssen. „Wir haben also einen extrem engen Zeitplan. Hätten wir drei Monate mehr, wäre das alles kein Problem“, sagt Seidemann. Dennoch ist der Projektleiter zuversichtlich, alle Baumaßnahmen in dem vorgegebenen Zeitraum zu meistern. Denn bisher sei man lediglich rund drei Wochen in Verzug.

php07cccf9f55201107181547.jpg

Leipzig. Rund 22.000 Besucher sind am Dienstag zum Aufgalopp zur Rennbahn Scheibenholz in Leipzig geströmt - so viele wie seit den 1920er Jahren nicht mehr. Nach der Eröffnung der sanierten Tribüne wurden am Nachmittag neun Rennen mit 80 Pferden ausgetragen. Dabei gab es auch einen tragischen Zwischenfall: Ein Pferd stürzte schwer.

Zur Bildergalerie

Die Bauarbeiten an der Galopprennbahn Scheibenholz konzentrieren sich vor allem auf die „gesamte Außenhaut, die denkmalgeschützt saniert wird“. Dazu gehören die Fassade, Fenster sowie die Seitenfronten, bei der jede Scheibe von Hand eingesetzt und verkittet wird. Darüber hinaus wird das Dach von innen instand gesetzt. Im hinteren Bereich soll eine große Terrasse entstehen, „die in direkter Korrespondenz zur Elster steht“, sagt Seidemann. Zusätzlich wird später eine moderne Wärmepumpanlage installiert.

Bisher ist die Hälfte der Trägerkonstruktion entrostet und mit einem neuen Schutz angestrichen worden. Die Betonflächen, auf denen später die Sitzplatzanlage mit rund 1000 Sitzen stehen, wurde erneuert. Sämtliche Innenbauten sind entfernt worden, um mehr Raum zu schaffen. Auch im Mittelbereich, wo später wieder der Gastronomie-Bereich zu finden sein wird, haben die Bauarbeiter nach hinten weg eine Öffnung gerissen, um einen helleren und größeren Raum zu schaffen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde das einsturzgefährdete Dach mit den beiden Türmen saniert. „Wir stellen wirklich alles wieder so her, wie es 1907 ausgesehen hat“, sagt Seidemann. „Das wird ein Bauwerk mit unheimlich viel Charme.“ Allerdings sind die denkmalgeschützte Sanierung und der Zeitdruck „natürlich konkurrierende Ziele“, weiß Seidemann.

Rund 2,11 Millionen Euro sind bisher für die Sanierung eingeplant. Davon stehen 1,072 Millionen Euro für die Tribüne bereit. Weitere 1,038 Millionen Euro sind für den Einbau einer modernen Beheizungs- und Belüftungsanlage angedacht. Das Geld stammt von Bund, Land und der Kommune. 422.000 Euro bringt der Verein selbst auf. Das sind rund 20 Prozent der gesamten Investitionssumme. Möglich war dies durch einen privaten Sponsor, der dem Verein 400.000 Euro als Darlehen zur Verfügung gestellt hat.

Die komplette Sanierung des Unterbaus, sprich die gastronomischen Räume unter der Sitzanlage, werde bis Ende Oktober nicht realisierbar sein. Dies sei ein weiterer Schritt, der im Winter angegangen werden soll und einer zusätzlichen Investitionssumme bedürfe. Laut Insgesamt rechnet Seidemann für das Gesamtprojekt mit einer Investitionssumme von rund 3 Millionen Euro.

aku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr