Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gartenvorstadt Marienbrunn wird 100 Jahre alt - Leipziger Stadtteil feiert Geburtstag

Gartenvorstadt Marienbrunn wird 100 Jahre alt - Leipziger Stadtteil feiert Geburtstag

Pilgerin Maria führte laut einer Sage 1441 Aussätzige an diesen Ort und ließ eine heilkräftige Quelle entspringen. So entstand Marienbrunn. Deutlich jünger ist die Gartenvorstadt Leipzig-Marienbrunn.

Voriger Artikel
Astoria in Leipzig: Aus leerstehender Luxusherberge darf wieder ein Hotel werden
Nächster Artikel
Wasserrohrbruch im Waldstraßenviertel: Tschaikowskistraße bleibt vorerst gesperrt

Die Gartenvorstadt Marienbrunn wird 100 Jahre alt. Blick in die Strasse Denkmalsblick, an der Ecke Arminiushof.

Quelle: Andreas Döring

Sie geht auf die Internationale Baufachausstellung (IBA) 1913 zurück. Am Sonnabend wird der 100. Geburtstag beim Marienbrunnfest gefeiert.

Ihre Existenz verdankt die Gartenvorstadt dem damaligen Stadtbauinspektor Hans Strobel. Der wollte keine Gartenmodellstadt, die nur zeitweise für Besucher der IBA nahe der Messe errichtet wird. Fortschrittliche Architekten hatten bereits in England die Gartenstadtidee entwickelt. Statt in dunklen, engen Arbeiter-Quartieren, wie um die Jahrhundertwende als Begleiterscheinung der Industrialisierung und des großen Bedarfs an Wohnraum üblich, sollten auch weniger Betuchte die Chance erhalten, in grünem Umfeld zu leben. So entstand die Idee, eine Siedlung mit Reihenhausbebauung zu entwickeln. Namhafte Architekten wie Hänsel, Tschammer und Weidenbach unterstützen die Pläne. Im November 1911 gründete sich die Gartenvorstadt Leipzig-Marienbrunn GmbH. Neun Architekten wurden ausgewählt, "Referenzobjekte" zu planen und Baugruppen zu gestalten. Rund um den Arminiushof wuchs in neun Monaten bis zum Beginn der IBA am 3. Mai 1913 eine Siedlung. Die Gartenvorstadt umfasste 72 Gebäude mit 139 Wohnungen, die vermietet wurden. Kleine Läden sicherten die Versorgung, auch ein Gasthaus mit Fleischerei entstand. Nach 1915 folgten weitere Häuser, aufgrund des Ersten Weltkriegs konnten zunächst aber nicht alle Pläne umgesetzt werden. In den 1920er-Jahren begann nördlich der Straße An der Tabaksmühle der Bau einer Siedlung mit Einzel- und Doppelhäusern mit "Selbstversorgergärten". Nach 22-jähriger Bauzeit ist schließlich die stattliche Anzahl von 340 Wohnungen in 145 Gebäuden - darunter auch Mehrfamilienhäuser - erreicht. Anfang der 1930er-Jahre gab es an der Märchenwiese die Ausflugsgaststätte "Märchenschlößchen", die beim Luftangriff am 4. Dezember 1943 aber ausbrannte.

Viele Details über die Geschichte des Viertels sind in einer Broschüre nachzulesen, die der Verein der Freunde von Marienbrunn herausgegeben hat. Sie ist beim Marienbrunnfest erhältlich, mit dem der 100. Geburtstag gefeiert wird. Es beginnt morgen, 14 Uhr, auf dem Arminushof.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.08.2013

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr