Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gastronomie geplant: Leipziger Mariannenpark soll schöner werden
Leipzig Lokales Gastronomie geplant: Leipziger Mariannenpark soll schöner werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 22.06.2016
Der Mariannenpark im Leipziger Norden soll eine Frischzellenkur bekommen. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Mariannenpark in Leipzig-Schönefeld wird aufgewertet. Rund 35.000 Euro stellt die Kommune bereit für ein Konzept zur zeitgemäßen Nutzung des Gartendenkmals im Nordosten Leipzigs. Der Stadtrat folgte damit einer Initiative der CDU-Fraktion und machte sich gleichzeitig die Vorschläge aus dem Umweltdezernat zu Eigen.

„Vor einigen Jahren nutzte kaum jemand den Mariannenpark“, so CDU-Stadtrat Ansbert Maciejewski. Jetzt herrsche Leben in der Grünanlage im wachsenden Stadtteil Schönefeld, dessen Einwohnerzahl in den vergangenen Jahren von 9000 auf 12.000 gestiegen sei. „Der Park wird angenommen. Die Wiesen sind belegt, aber einen Kaffee kaufen kann man sich nirgends“, so Maciejewski. Sanitäre Anlagen fehlten ebenso.

Das könnte sich bald ändern: Die Fraktionen folgten dem Vorschlag aus dem Umweltdezernat unter Leitung von Heiko Rosenthal (Linke), ein Konzept von 1994 zeitgemäß aufzuarbeiten. Dabei gehe es in erster Linie „um eine denkmalpflegerische Zielstellung“, so Rosenthal. Das Gartendenkmal gilt als eines der wenigen noch erhaltenen Beispiele für einen typischen Volkspark im Stil des frühen 20. Jahrhunderts, so das Dokument der Verwaltung.

Impulse aus der Bevölkerung könnten selbstverständlich berücksichtigt werden. Dazu brauche es kein statisches Beteiligungsverfahren, so Rosenthal weiter. Die Grünen scheiterten mit einem entsprechenden Antrag.

Jetzt soll nicht nur das allgemeine Bild der Parkanlage verbessert werden, auch eine gastronomische Versorgung in der Grünanlage oder im Umfeld wird geprüft. Außerdem soll der „Umgang mit dem ehemals sozialistischen Ernst-Thälmann-Hain“ geklärt werden.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Eigentümerverbandes „Haus und Grund“ hat Müllgebühren in 100 deutschen Städten miteinander verglichen. Leipzig landet im erstellten Index auf einem der hinteren Plätze. Die Stadtverwaltung hält das Ranking jedoch für "nicht nachvollziehbar".

22.06.2016

Am 25. Juni beginnt der Ausbau der Georg-Schumann-Straße zwischen Huygensstraße und S-Bahn-Brücke. Der Abschnitt ist bis 22. Oktober für PKWs und Radfahrer komplett gesperrt. Bereits ab dem 22. Juni können Verkehrsteilnehmer die Straße zwischen Linkelstraße bis Viadukt stadteinwärts nur einseitig befahren.

22.06.2016

Schmerzen und Krämpfe im Bauch, Übelkeit und immer wieder Durchfall – in Deutschland leiden rund 300.000 Menschen an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. In der Therapie haben pflanzliche Arzneimittel dabei inzwischen ihren festen Platz.

Anzeige