Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gedenken erinnert an Todesmarsch und Nazi-Massaker in Leipzig-Abtnaundorf

Gedenken erinnert an Todesmarsch und Nazi-Massaker in Leipzig-Abtnaundorf

Angesicht anrückender Befreier wurden viele KZ-Häftlinge noch kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges von den Nationalsozialisten ermordet. Die Häftlinge mussten die NS-Lager verlassen und starben auf sogenannten Todesmärschen durchs Land.

Voriger Artikel
Bis zu 900 Kapitalismusgegner demonstrieren in Leipzig – vereinzelt Böller gezündet
Nächster Artikel
Haushalt der Stadt Leipzig unter Auflagen genehmigt – „alle Einsparmöglichkeiten nutzen“

Teilnehmer des Gedenkmarsches 2013. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Auch in der Nähe von Leipzig kamen so Hunderte Menschen ums Leben. Allein 80 verloren bei einem Massaker im Stadtteil Abtnaundorf ihr Leben. Am 4. Mai erinnert der Bund der Antifaschisten bereits zum 15. Mal an diese Tragödie.  

Der traditionelle Gedenkmarsch führt am Sonntagvormittag ab 9.30 Uhr von der Parkallee über Lützner Straße und Saarländer Straße bis hin zur Alten Salzstraße. Nach Angaben des Leipziger Ordnungsamtes werden etwa 50 bis 80 Teilnehmer erwartet. Auto- und Straßenbahnfahrer müssen auf dieser Strecke bis etwa 10.30 Uhr mit Verkehrsbehinderungen rechen, hieß es.  

Seit 1943 bestand in Leipzig-Thekla bzw. -Abtnaundorf eine Außenstelle des Konzentrationslagers Buchenwald. Die mehr als 1000, meist männlichen Häftlinge mussten beim Flugzeugmaschinen-Werk „Erla“ in Heiterblick arbeiten. Als amerikanische Truppen der Messestadt immer näher kamen, ließ die SS am 13. April die Häftlinge in den Baracken einschließen. Die Holzgebäude wurden vernagelt und mit Brandbeschleuniger übergossen. Etwa 80 Menschen verbrannten bei lebendigem Leib. Weitere 500 Häftlinge wurden auf einem Todesmarsch in Richtung Wurzen getrieben. Viele starben auch hier im Gewehrfeuer oder unter den Strapazen.  

Als die Amerikaner Leipzig am 18. April befreiten, fanden sie die Toten in der KZ-Außenstelle. Es wurden Filmaufnahmen gemacht, die später auch in den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen gezeigt wurden.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr