Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gedenkinstallation am Leipziger Hauptbahnhof wird Freitag eingeweiht - Träger weiter unklar
Leipzig Lokales Gedenkinstallation am Leipziger Hauptbahnhof wird Freitag eingeweiht - Träger weiter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 24.01.2012
Politiker sammeln im Dezember Geld für die Gedenkinstallation im Hauptbahnhof in Leipzig. v.l. Miro Jennerjahn , Monika Runge , Holger Mann , Cornelia Falken , Anja Jonas und Dirk Panter mit den Spendenbüchsen in Aktion. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Übergabe findet anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages am Freitag ab 16.30 Uhr auf dem Museumsbahnsteig 24 des Leipziger Hauptbahnhofs statt, teilte das Theater am Dienstag mit.

Die Gedenkinstallation des Künstlers Roland Steckel zeigt einen Koffer sowie eine Inschriftenplatte. Sie ist den Männern, Frauen und Kindern gewidmet, die mit Zügen der Reichsbahn über Leipzig in die Konzentrationslager der Nazis deportiert worden sind. Das Projekt wurde initiiert vom Verein Leipziger Friedenszentrum und durch Spenden finanziert.

Die Trägerschaft des Denkmals ist nach wie vor ungesichert. Das Kulturamt der Stadt Leipzig lehnte eine Übernahme im vergangenen Jahr ab. Der Verein hat der Stadtverwaltung daher einen Gestattungsvertrag - ähnlich einem Pachtvertrag - angeboten und 1500 Euro aus Spendengeldern für anfallende Kosten bereitgestellt. Für dieses Jahr haben der Verein Friedensweg und die Vereinigung Ausländischer Bürger in Sachsen die Trägerschaft interimsweise übernommen.

Die Theatercollage „Kinder des Holocaust" basiert auf Interviewprotokollen überlebender jüdischer Kinder aus den Jahren 1944 bis 1948, inszeniert vom Hamburger Regisseur Martin Kreidt. Neben Schauspielern des Theaters der Jungen Welt wirken an dem Stück auch elf Schüler und Studenten aus Leipzig mit.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Ansicht der umweltpolitischen Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Anja Jonas, zeigt sich an der anhaltenden Feinstaubbelastung das Scheitern der im März eingeführten Leipziger Umweltzone.

24.01.2012

Rund 4500 Haushalte im Leipziger Norden haben seit der Nacht zum Dienstag wieder eine funktionierende Heizung und warmes Wasser. Nach der Havarie an einer Fernwärmetrasse ist am späten Montagabend eine provisorische Ersatzleitung in Betrieb genommen worden.

24.01.2012

Das sächsische Landesamt für Umwelt hat eine erste Bilanz für 2011 zur Luftqualität in den Ballungszentren gezogen. Leipzig überschreitet die Feinstaub-Grenzwerte an mehr als 60 Tagen sowohl an der Messstelle Mitte als auch in der Lützner Straße.

24.01.2012
Anzeige