Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gedenktafeln für „Leipziger Disputation“ am Neuen Rathaus angebracht
Leipzig Lokales Gedenktafeln für „Leipziger Disputation“ am Neuen Rathaus angebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 12.05.2017
Das Neue Rathaus in Leipzig (Archivfoto). Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die „Leipziger Disputation“ von 1519 hat ab sofort ihren eigenen Erinnerungsort in der Messestadt: Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und der Superintendent des Kirchenbezirks Leipzig, Martin Henker, enthüllten am Donnerstag Gedenktafeln am Neuen Rathaus. Anlass für die Enthüllung ist nach Angaben der Stadt das 500. Reformationsjubiläum in diesem Jahr. Leipzig zählt vor allem wegen der Disputation zwischen Martin Luther und dem katholischen Theologen Johannes Eck vor 498 Jahren zu den Reformationsstädten.

Der Erinnerungsort an der Hugo-Licht-Straße zeigt unter anderem die Porträts von Reformator Luther (1483-1546) und seinem Gegner Eck (1486-1543). In einem mehrwöchigen Streitgespräch („Disputation“) mit Eck hatte Luther die Autorität katholischer Institutionen als höchste Instanzen in Glaubensdingen infrage gestellt. Die „Leipziger Disputation“ gilt heute als der Moment der endgültigen Abkehr des Reformators vom Papsttum. Gestaltet wurden die Tafeln vom Leipziger Künstler Harald Alff.

Die evangelische Kirche feiert noch bis Oktober 500 Jahre Reformation. Am 31. Oktober 1517 hatte Luther seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht. Der Thesenanschlag in Wittenberg gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am bevorstehenden Wochenende zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite. Da zieht es viele Leipziger in die Parks – auch um erstmals in diesem Jahr zu Grillen. Dabei gilt es diese Dinge zu beachten.

11.05.2017

Notbremse auf der Georg-Schwarz-Brücke. Die Brückenlager sind inzwischen so marode, dass die LVB keine vier Wochen mehr mit der Sanierung warten können. Schon ab Sonntag ist die Strecke für die Linie 7 dicht. Bis dahin fahren die Trams noch langsamer als bislang über die Brücke.

12.05.2017

Mit einem Familienzentrum im Grassimuseum will der Leipziger „Kirchentag auf dem Weg“ in zwei Wochen das junge Publikum anlocken. Kinder und Familien könnten dort „richtig etwas erleben“, sagte Programmchef Uwe Hahn vom Kirchenbezirk Leipzig am Donnerstag.

12.05.2017
Anzeige