Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gefälschte Sperrmüll-Aufrufe im Leipziger Süden im Umlauf
Leipzig Lokales Gefälschte Sperrmüll-Aufrufe im Leipziger Süden im Umlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 10.12.2015
In Leipzig sind solche und andere Sperrmüll-Aufrufe im Umlauf. Es sind Fälschungen, warnt die Stadt.  Quelle: Stadt Leipzig
Anzeige
Leipzig

Im Vorfeld von drei geplanten rechten Demos am Samstag im Leipziger Süden sind gefälschte Sperrmüll-Aufrufe aufgetaucht. An mehreren Häusern wurden Schreiben angebracht, die zum Herausstellen von alten Sofas, Matratzen und größerem Abfall für den 12. Dezember vor allem in Connewitz aufrufen. Die Stadt warnte am Donnerstag auf ihrer Homepage und via Twitter:  „Dieser Flyer stammt weder von der Stadt Leipzig noch von der Stadtreinigung.“

Ein Stadtsprecher kündigte an, dass wegen der Verwendung des Stadtwappens Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt werde. „Es handelt sich um Fälschungen.“ Die Bewohner würden ausdrücklich gebeten, „an diesem Tag keinen Sperrmüll auf Straßen oder Gehwegen abzulegen“. Es besteht die Befürchtung, dass der Sperrmüll als Barrikadenmaterial oder Wurfgeschosse missbräuchlich verwendet werden könnte.

Der kommende Samstag sei „Sperrmülltag in Connewitz“, heißt es auf dem vermeintlichen Behördenschreiben, das mit dem Leipzig-Wappen versehen ist und damit einen offiziellen Anschein erweckt. Unterschrieben ist der Zettel mit dem Slogan „Für eine ein weltoffenes, buntes Leipzig“ (Fehler im Original). Weiter heißt es: „Sperrmüll ist alles was groß ist (alte Sofas, Matratzen, Möbel, Paletten…)“.
Quelle: Stadt Leipzig

Auf einem zweiten Schreiben ist von „Sondersperrmüll“ aufgrund der „hohen Nachfrage und des erhöhten Abfallaufkommens in der Südvorstadt und in Connewitz“ die Rede. Angesetzt habe diese Maßnahme ein „Amt für Abfallwirtschaft“ – das es in Leipzig aber gar nicht gibt.

„Alle Aushänge, die zur Bereitstellung von Sperrmüll insbesondere am 12. Dezember 2015 auffordern, sind Fälschungen, auch wenn diese das Stadtwappen tragen“, betonte die Stadtreinigung auf ihrer Homepage und veröffentlichte dort auch einen der Flyer. Die Stadtreinigung erklärte, dass zu diesem Termin Sperrmüll nur auf bereits erfolgte telefonische Bestellung abgeholt werde.

Wer die Zettel verbreitet hat, ist derzeit unklar. Durch die Südvorstadt sollen am Samstag drei rechte Demonstrationen führen. Auch mehrere Gegenveranstaltungen sind geplant.

Für Rückfragen zur Abfallentsorgung steht das Bürgertelefon „Abfall“ der Stadtreinigung mit der Rufnummer 6571-111 zur Verfügung.

Von nöß

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist bis auf Weiteres nicht verfügbar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das Großprojekt Könneritzstraße in Leipzig-Schleußig fließen jetzt Fördermittel des Freistaates. Ein Bescheid über 2,6 Millionen Euro sei jetzt an die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) gegangen, hieß es aus Dresden. Am Freitag wird die Magistrale zudem wieder vorläufig freigegeben.

10.12.2015

Die Bewohner des am Mittwoch geräumten Wagenplatzes an der Riesaer Straße in Paunsdorf sind gemeinsam mit Unterstützern mit ihren Wagen vor dem Neuen Rathaus aufgefahren. Die Protestierer äußern zum Teil scharfe Kritik am Vorgehen von Stadt und Polizei.

10.12.2015

Der Förderverein des Naturkundemuseums sieht im Umzug des Museums in die Spinnereistraße allein keine gute Lösung. Frühere Gutachten würden dagegensprechen, der neue Standort mehr Kosten verursachen. Dennoch schlägt der Verein einen Kompromiss vor.

17.01.2017
Anzeige