Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gefühl in den Händen – Ärzte der Leipziger Uniklinik retten vollständig abgetrennten Arm

Gefühl in den Händen – Ärzte der Leipziger Uniklinik retten vollständig abgetrennten Arm

Ärzten des Universitätsklinikums Leipzig ist es gelungen, einen vollständig abgetrennten Arm wieder anzunähen. Mit der sogenannten Replantation waren neben Unfall- und Plastischen Chirurgen auch Anästhesisten und in der Nachsorge Traumatherapeuten befasst, teilte das Klinikum (UKL) am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Darf Leipziger OBM Jung in Amt und Würden? OVG Bautzen hat eine Rüge auf dem Tisch
Nächster Artikel
KWL beheben Kanalhavarie in Landsberger Straße – Linie 4 fährt nur bis Viertelsweg

Stefan Langer (l.) und Johannes Fakler untersuchen ihren Patienten Sven Vollgraf.

Quelle: Stefan Straube Uniklinik Leipzig

Leipzig. Sven Vollgraf wurde bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn der linke Arm unter dem Schultergelenk abgetrennt. „Ich kann mich nicht erinnern, was passiert ist, an gar nichts“, so der 45-jährige Berufsschullehrer. Mit dem Rettungshubschrauber wurde Vollgraf damals in die Notaufnahme der Uniklinik eingeflogen. Die Rettungskräfte bargen zusammen mit dem Schwerverletzten auch den abgetrennte Körperteil.

„Wichtig war, dass der Arm steril verpackt und mäßig gekühlt zu uns kam“, erklärte Stefan Langer, Experte für Plastische, Rekonstruktive und Handchirurgie am UKL. Oft werde der Fehler gemacht, abgetrennte Gliedmaßen auf Eis zu lagern. Dadurch könne das Gewebe jedoch absterben. Wichtig sei, den Körperteil steril einzupacken, in einer Tüte aufzubewahren, und diese verschlossen in einer zweiten Tüte mit kaltem Wasser sowie einigen Eiswürfeln zu transportieren. „Man nennt dies trockene Kühlung“, so der Chirurg.

Nach der Erstversorgung in der Leipziger Notaufnahme durch den Unfallchirurgen Johannes Fakler und den Anästhesiologen Falk Fichtner schritten die Ärzte gemie3nsam mit weiteren Kollegen unverzüglich zur Operation. „Wir haben die Knochen wieder zusammengefügt, mit Hilfe einer Titanplatte verbunden“, so Fakler. Gleichzeitig entnahm Langer Venenstücke am Bein des Patienten. Mittels dieser wurden die zerfetzten Arterien- und Venenbahnen im Arm wieder verbunden. „Anschließend werden auch die noch funktionsfähigen Nerven in aufwendigster Filigranarbeit wieder zusammengebracht und vernäht“, beschreibt der Rekonstruktionsfachmann den weiteren Ablauf.

Weitere Operationen waren nötig, um Haut und Muskelpartien zu transplantieren. Während des Genesungs- und Heilungsprozesses wurde Vollgraf zudem von einer Traumacare-Psychologin begleitet. Dies sei am Haus Teil der Akutbetreuung von Unfallopfern. Gemeinsam soll so das Geschehen verarbeitet werden.

Zwei Wochen nach der Operation kehrte die Funktionsfähigkeit des abgetrennten Arms allmählich zurück. „Ich kann schon jetzt meinen Handrücken wieder spüren, wenn er gedrückt wird“, freut sich Sven Vollgraf. „Wie vorher wird es nicht werden“, weiß der Familienvater, „aber ich bin sehr dankbar, noch zwei Arme für meine kleine Tochter zu haben.“

Johannes Angermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr