Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gegen die Angst vorm weißen Blatt - Kinder zeichnen im Jugendtreff „Kübel“ für MaleLE
Leipzig Lokales Gegen die Angst vorm weißen Blatt - Kinder zeichnen im Jugendtreff „Kübel“ für MaleLE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 03.05.2011
LVZ-MaleLE-Aktion mit LWB-Paten und den Straßenkids im Verein Mobile Jugendarbeit in der Garskestraße: Martin Schulze, Monika Seidel, Ali, Thoralf, Philipp, Jamie, Gregor Hoffmann, Melanie Blochwitz, Isabell, Nico Pöhlandt und Alyssa. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Zehn Kinder haben am Dienstagnachmittag im Treff der Mobilen Jugendarbeit Leipzig für MaleLE den Pinsel geschwungen oder mit Kreide gezeichnet. Nach und nach wurde so das strahlende Weiß mit Spaß vom Papier vertrieben. Auch bei denjenigen, die sonst weniger die Muße finden, einfach mal drauflos zu malen. Martin macht das sonst nur in der Schule. „Ich treffe mich hier mit Kumpels", sagt der 13-Jährige, als er mit feinen Strichen Augenbrauen in das blondhaariges Fantasiegesicht zaubert. Inmitten der jungen Maler und Malerinnen hat Monika Seidel das „Kommando". Sie hat für den Nachmittag ausreichend Acrylfarbe, Pastellkreide, Stifte und Pinsel mitgebracht. „Ich möchte ihnen Mut machen, die Angst vor dem weißen Blatt zu verlieren", begründet die ehemalige Präsidentin des Leipziger Basketballvereins Eagles, die einst berufsbegleitend an der Hochschule für Grafik und Buchkunst studierte. „Die Kinder sollen mit dem Pinsel was Neues für sich entdecken, kontinuierlich malen", hofft sie. „Wir wollen die Persönlichkeit der Kinder nach vorn bringen", begründet Sozialpädagoge Jan Kaefer das Engagement der Mobilen Jugendarbeit. Die Malerei ist dabei eine willkommene Abwechslung, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, um zu schauen, wo der Schuh drückt.

Initiator des farbigen Nachmittags ist die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB). „Die LVZ-Idee ist originell und gut, trifft genau unsere Intention", sagt LWB-Sprecher Gregor Hoffmann. „Es ist wichtig sich dort zu engagieren, wo es Leute nötig haben", fügt er an. Aber nicht nur Kinder sollen zum Pinsel greifen. Für Mieter liegt in den Kiosken der Wohnungsgesellschaft kostenlos eine MaleLE-Tüte bereit.

Alexander Bley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter der Überschrift „Soziale Netzwerke, Fluch oder Segen?“ diskutierten am Dienstag beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland Experten aus Praxis und Theorie über die Frage, wie sozial diese wirklich sind.

03.05.2011

Der ehemalige Werferplatz auf der Nordanlage des Sportforums wird demnächst von Athleten des Bundeskaders zum Trainingsausgleich genutzt. Das teilte das Leipziger Amt für Sport am Dienstag mit.

03.05.2011

Die Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) wollen vom 1. Juni an ein neues Angebot bieten. Eintrittskarten für den Zoo sollen dann gemeinsam mit ermäßigten Fahrkarten für den Nahverkehr online verkauft werden.

03.05.2011
Anzeige