Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gegner der Leuschner-Platz-Umbenennung unterstützen Kompromissvorschlag

Gegner der Leuschner-Platz-Umbenennung unterstützen Kompromissvorschlag

In der Diskussion um die Umbenennung des Wilhelm-Leuschner-Platzes haben sich Gegner des neuen Namens „Platz der Friedlichen Revolution“ für eine Kompromisslösung ausgesprochen.

Voriger Artikel
Bagger beißt sich durch: LVB starten Bau des Technischen Zentrums in Leipzig
Nächster Artikel
Leipzigs Sozialbürgermeister Fabian spricht in Genua zu Bürgerbeteiligung

Der Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig. (Archivfoto)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Wie Kai-Uwe Arnold, Sprecher der sich nach eigenen Angaben noch in Gründung befindlichen „BI Wilhelm-Leuschner-Platz“ mitteilte, trifft ein Vorschlag von Grünen-Fraktionsgeschäftsführer Ingo Sasama auf Zustimmung der geplanten Initiative für den Erhalt des alten Namens.

Sasama hatte vergangene Woche angeregt, dass die künftige Haltestelle des City-Tunnels den Namen „Wilhelm-Leuschner-Platz (Platz der Friedlichen Revolution)“ tragen soll. Zuvor war die Kommune bereits von der ursprünglich angedachten vollständigen Umbenennung des Areals abgerückt. „Diese Variante entspricht der Meinung der Mehrheit der Leipziger, Leuschners Namen zu behalten“, erklärte BI-Sprecher Arnold. Zudem könnten nach Rechnung von Kai-Uwe Arnold etwa 100.000 Euro eingespart werden, die durch Umbenennung des S-Bahnhofes, der Straßenbahn-Endstelle und der Zentralhaltestelle Leuschnerplatz notwendig würden.

Arnold wollte schon Mitte Oktober während des Aktionstages „Echte Demokratie jetzt!“ auf dem Leipziger Augustusplatz eine entsprechende Bürgerinitiative zum Erhalt des Wilhelm-Leuschner-Platzes ins Leben rufen. „Es gibt scheinbar eine große Ablehnung gegenüber der Umbenennung. Die Stadt entscheidet einfach am Willen der Bürger vorbei“, hatte Arnold im Vorfeld des Aktionstages gegenüber LVZ-Online erklärt. Nach Meinung des 43-jährigen Berufsschullehrers gebe es ausreichend Denkmale in der Stadt, die an die Ereignisse im Herbst 1989 in Leipzig erinnern, wie etwa das Mauerstück, die Demokratieglocke, die Säule vor der Nikolaikirche oder die Nikolaikirche selbst.

Bei einer nicht repräsentativen Online-Umfrage auf der Facebook-Seite von LVZ-Online haben sich seit dem 5. Oktober mehr als 3750 Menschen gegen eine Umbenennung des Wilhelm-Leuschner-Platzes ausgesprochen, etwa zehn Mal so viele, wie für eine Umbenennung votierten.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr