Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gehwegparker in Leipzig-Schleußig: 474 Strafzettel seit Jahresbeginn – Amt optimistisch
Leipzig Lokales Gehwegparker in Leipzig-Schleußig: 474 Strafzettel seit Jahresbeginn – Amt optimistisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 15.05.2014
Die Straßenmarkierungen sollen Autofahrer in Schleußig vom Falschparken abhalten. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

Tendenziell scheint sich die Lage im Viertel aber trotzdem langsam zu entspannen.  

Mit Blick auf die Vergangenheit, in der parkende Autos auf Schleußiger Bürgersteigen praktisch „en vouge“ waren, sind laut Höfer bereits Fortschritte zu erkennen: „Durch die umgesetzten Maßnahmen ist das Gehwegparken zumindest tagsüber augenscheinlich zurückgegangen“, so die zum Monatsende in Ruhestand gehende VTA-Chefin, ohne genaue Vergleichszahlen zu nennen.  

Im Herbst 2013 war die Parksituation im Viertel auf Geheiß von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau teilweise rigoros neu geordnet worden. Insgesamt 40 zusätzliche Stellflächen entstanden, weil diverse Einbahnstraßen angelegt und dort ein halbseitiges Schrägparkgebot ausgegeben wurde. Zudem ließ Dubrau großflächige Sperrflächen an Kreuzungen – inklusive Fahrradbügel – errichten, um das Verstellen von Fußwegen durch Autos zu erschweren.  

Zugeparkte Bürgersteige waren in Schleußig lange ein Problem. (Archivfoto) Quelle: André Kempner

Nach Angaben der Amtschefin konnte mit diesen Maßnahmen die Verkehrssicherheit in Schleußig nach Jahren des Fehlverhaltens wieder hergestellt werden. Und auch auf die Stellplatznot rings um die Brockhausstraße wirkten sich die Veränderungen offenbar positiv aus. „Mit den bisher umgesetzten Einbahnstraßenregelungen ist der Parksuchverkehr tendenziell ebenfalls zurückgegangen“, so Höfer weiter.  

Ob das nicht ganz unkomplizierte System in Zukunft in dieser Form Bestand haben wird, ist allerdings noch unklar: „Im Zusammenhang mit weiteren Planungen wird die umgesetzt Einbahnstraßenregelung aber noch mal überprüft und gegebenenfalls optimiert“, sagte die Verkehrsamtsleiterin.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 120 Jahren wird im Klärwerk Leipziger Rosental das Abwasser der Stadt gesammelt und gereinigt. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) veranstalten am Samstag einen Tag der offenen Tür, um zu zeigen, welche Technik in der ältesten und wichtigsten Leipziger Kläranlage steckt.

15.05.2014

Auch wenn Österreichs Sängerin Conchita Wurst den Kontinent gerade in puncto Toleranz gehörig aufgerüttelt hat: Leipzigs Verein Rosalinde und der Studentenrat der hiesigen Uni rufen auch dieses Jahr wieder zur Demo gegen jegliche Diskriminierung von homo-, trans- und intersexuellen Mitbürgern auf.

14.05.2014

Im Rathaus steht das Personalkarussell auf der Stelle: Obwohl zum 1. Juni der gut dotierte Amtsleiterposten des Verkehrs- und Tiefbauamtes frei wird, findet die Stadtverwaltung keinen geeigneten Bewerber.

14.05.2014