Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gemeinsam für Kinder und Familien: Breite Unterstützung für Leipziger Initiative

Gemeinsam für Kinder und Familien: Breite Unterstützung für Leipziger Initiative

Von der Tagesmutter über Vereine bis zu großen Unternehmen wie den Stadtwerken können sich diesmal alle auf einen Slogan für ihre Stadt, für Leipzig, einigen: "Kinder und Familien willkommen!" heißt die Erklärung, die am Donnerstag von rund achtzig Akteuren unterzeichnet wird.

Leipzig. Sie birgt drei Seiten wohl klingender Absichtserklärungen für ein schönes Miteinander. Mit ihrer Unterschrift bürgen die Unterstützer dafür, dass nun auch Taten folgen.

"Nur wenn alle Parteien sich beteiligen, werden wir die Umsetzung schaffen", sagt Cornelia Pauschek, Referentin für Familienpolitik im Jugendamt. Die Erklärung geht auf einen Stadtratsbeschluss Ende 2010 zurück, bei dem ein Aktionsplan Handlungsmaxime für die nächsten fünf Jahre festlegt. Gewünscht werden beste Bedingungen in Sachen Bildung vom Kindergarten bis zur Hochschule, attraktive Freizeitmöglichkeiten, eine einfache Kommunikation mit den Behörden und Möglichkeiten, die Stadtpolitik aktiv mitzugestalten. Zu den Schwerpunkten gehören außerdem die Themen "Familienfreundliches Wohnen" und "Vereinbarkeit von Familie und Beruf".

Gerade auf diesem Feld, so Pauschek, werden Firmen auf vielfältige Weise aktiv: "Manche Unternehmen haben einen Beauftragten oder eine Arbeitsgruppe für dieses Thema. Bei anderen werden Kinder im Betriebskindergarten betreut, oder es gibt eine finanzielle Unterstützung für die Kinderbetreuung." Wer sich engagiert, darf künftig das Logo "Familienfreundliches Leipzig" nutzen. Das Gute-Laune-Signet ist von einer Lehrlingsklasse des Berufsbildungswerks entwickelt worden, so Pauschek.

Wie genau das Engagement der Freiwilligen aussieht, dafür lässt die Stadt den Unterstützern jeden Spielraum. Über Leipzig.de können Interessenten per Formular anmelden, mit welchen Aktivitäten sie Leipzig familienfreundlicher machen wollen. "Festgeschriebene Standards gibt es außer der Erklärung nicht", so Pauschek.

Die Familienreferentin unterscheidet zwischen den elf Punkten, zu denen sich die Stadt im Aktionsplan bekennt ( Kurzfassung hier ansehen) und der freiwilligen Unterstützung aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Die Stadt kündigt beispielsweise an, mehr Kita-Plätze gemäß Bedarf zu schaffen, sich um die Sanierung von Schulen zu kümmern oder die Spielplatzplanung voranzutreiben. "Wie die Unterstützung durch die Unterzeichner aussieht, ist ganz verschieden", sagt sie. Ein Wohnungsanbieter habe andere Möglichkeiten und Vorstellungen als ein Autohaus.

Auch wenn es keinen Jahresplan gibt, über den man die Aktivitäten der Unterzeichner einsehen kann, am Ende des Jahres wird Bilanz gezogen. Die Stadt wird dann wieder ein Reihe Einladungen verschicken, eine ziemlich große "Familienfeier" einberufen: Und dann wird gesehen und gewürdigt, was aus den Ideen der Unterstützer geworden ist.

Die Liste der Erstunterzeichner

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr