Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gemeinschaftsgräber für Herrchen und Hund geplant
Leipzig Lokales Gemeinschaftsgräber für Herrchen und Hund geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 03.08.2017
Blick auf den Ostfriedhof (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Leipzig diskutiert, ob sich Tierhalter mit ihren Tieren beerdigen lassen können. Auf dem Ostfriedhof soll eine Fläche entstehen, wo beispielsweise gemeinsame Gräber für Herrchen, Frauchen und Hund angelegt werden können. Zu diesem Areal soll es einen gesonderten Eingang geben, damit die Totenruhe der übrigen Gräber nicht gestört wird. Wie berichtet, bereitet die Stadtverwaltung derzeit eine Änderung der entsprechenden Satzungen vor. Der Stadtrat soll darüber bis kommenden März entscheiden.

Bei einer deutschlandweiten Umfrage 2016 waren 49 Prozent der Befragten für die Möglichkeit einer Bestattung mit dem Haustier. In Görlitz gibt es diese Möglichkeit bereits.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abgeplatzter Asphalt, bröckelndes Pflaster, knöcheltiefe Schlaglöcher: Der Zustand vieler Leipziger Straßen ist marode. Die LVZ sucht mit Ihrer Hilfe die schlimmsten Buckelpisten der Messestadt – und hakt nach, wann sich dort etwas tut.

02.04.2018

Die stadteigene LVV-Holding sieht dem Wasserwerke-Urteil in London gelassen entgegen, investiert hunderte Millionen Euro in Leipzigs Infrastruktur. Die Geschäftsführer Norbert Menke und Volkmar Müller blicken im LVZ-Sommerinterview zurück und nach vorn.

05.08.2017

Ab Mitte August sind die Abteilungen „Feststellung Schwerbehinderteneigenschaften“ und „Landesblindengeld“ des Sozialamts in der Prager Straße 21 zu finden. Es sind die ersten zwei Abteilungen, die in den neuen Standort einziehen.

26.02.2018
Anzeige