Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Generalreinigung der Orgeln in der Thomaskirche
Leipzig Lokales Generalreinigung der Orgeln in der Thomaskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 05.08.2015
Blick auf die Sauer-Orgel in der Thomaskirche: Die Orgeln der Kirche werden von Ende August 2015 an bis in das Jahr 2016 hinein einer Generalreinigung unterzogen. Quelle: Peter Endig
Anzeige
Leipzig

Die beiden Orgeln der Leipziger Thomaskirche werden bald einer Generalreinigung unterzogen - Orgelpfeife für Orgelpfeife. Dies ist alle 15 bis 20 Jahre nötig. „Sonst leidet der Ton“, erklärte die Geschäftsführerin des Vereins Thomaskirche-Bach 2000, Helke Rubitzsch. Die Reinigung kostet zusammen 150.000 Euro. Die Summe wurde in den vergangenen Monaten gespendet.

Begonnen werde nun Ende August/Anfang September mit der vor 15 Jahren auf der Nordempore eingebauten Bachorgel. „Mitarbeiter der Marburger Orgelbauwerkstatt Woehl, in der sie gebaut wurde, kommen her und bauen Pfeife für Pfeife aus“. Diese werden dann in der Werkstatt von Hand gereinigt. Das dauere etwa drei Monate.

Anfang 2016 soll es dann mit der 126 Jahre alten Sauer-Orgel weitergehen - in der brandenburgischen Orgelbauwerkstatt Scheffler. „Dort ist die Orgel in den vergangenen Jahren auch schon saniert und repariert worden“, sagte Rubitzsch. Und warum ist die Reinigung nötig? „Alle Menschen, die in die Thomaskirche gehen, verlieren Hautschuppen. Sie setzen sich im Laufe der Zeit in den Orgelpfeifen ab. Dazu kommen Staub und Feuchtigkeit“, erklärte die Geschäftsführerin.

Zudem sind die Ledermembranen, die in den Pfeifen die Luft regulieren, marode - und müssen ausgetauscht werden. „Derzeit ist es aber noch nicht so, dass die Orgeln schräg klingen. Der Laie merkt davon noch nichts.“ Zeitgleich zur Reinigung der Sauer-Orgel sind Arbeiten am Gewölbe darüber geplant. „Dort gibt es Risse, der Putz bröckelt in die Orgelpfeifen hinein“, sagte die Geschäftsführerin. Die Sanierung des Gewölbes koste mehrere tausend Euro. „Es fehlen uns noch ein paar Mittel“, so Rubitzsch. Daher werde weiter um Spenden gebeten.

Im Shop in der Thomaskirche wird im Zuge der Spendenaktion „Schön gehört?“ weiter eine Wattestäbchenbox verkauft. Auf das Spendenkonto sind bislang vor allem Beträge von 50, 100 oder 200 Euro geflossen. Die größte Einzelspende - 25.000 Euro - sei von einem Vereinsmitglied gekommen, sagte Rubitzsch. Für alle Spender gibt es ein Sonderkonzert.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sommerwetter freut nicht nur Menschen, auch Wespen und andere Insekten mögen die warmen Monate am liebsten. So scheint es, als gäbe es in diesem Jahr besonders viele Exemplare. Doch Experten machen in und um Leipzig andere Beobachtungen.

05.08.2015

Exotische Rhythmen, faszinierende Lichtspiele, Cocktails und Feuereinlagen tauchen den Zoo Leipzig am 8. August ab 17 Uhr in ein Klang- und Farbenmeer.

05.08.2015

Je besser die Bildung der Eltern, desto gesünder der Nachwuchs / Forscher Kiess: Langzeitwirkung verheerend

08.08.2015
Anzeige