Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Geplante GEMA-Erhöhung: Leipzig will beim Städtetag nach Allianzen suchen
Leipzig Lokales Geplante GEMA-Erhöhung: Leipzig will beim Städtetag nach Allianzen suchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 18.07.2012
Leipzigs Wirtschaftsbeigeordneter Uwe Albrecht (CDU). (Archivfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

„Wir werden mit anderen Kommunen an einer gemeinsamen Lösung arbeiten und ein gemeinsames Handeln erreichen“, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im Stadtrat.

Die Kommune lehne die bisher unklaren Vorschläge der GEMA ab, erklärte Albrecht und fügte an: „Die finanziellen Belastungen für Jugendliche werden dadurch deutlich steigen.“ Grundsätzlich sei die Thematik aber nicht nur ein Leipziger Problem und müsse an anderer Stelle entschieden werden.  

Albrecht betonte auch, dass die Clubszene ein wichtiger Bestandteil der Messestadt sei und sich die Kommune angesichts der angedachten Erhöhung der GEMA-Beiträge im kommenden Jahr ernsthafte Sorgen mache, ob die Szene dadurch gefährdet ist. Statistisch gesehen würde ein Rückgang der Clubkultur zwar nur geringe Auswirkungen auf den Tourismus der Stadt haben, „wäre aber ärgerlich“, sagte Albrecht.

Die GEMA hat angekündigt, im kommenden Jahr die Abgaben für Konzertveranstalter und Clubs deutlich erhöhen zu wollen. Nach Angaben des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) könnten die Gebühren für einzelne Clubbetreiber um bis zu 2000 Prozent ansteigen.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitunter findet die Polizei, wonach sie gar nicht gesucht hat. So geschehen in der Polizeidirektion Leipzig: Hier musste bei Baumaßnahmen im Frühjahr 2012 eine Zwischenwand abgerissen werden.

18.07.2012

Asylbewerber müssen mehr Geld bekommen. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Mittwoch verkündeten Urteil. Die derzeitigen Leistungen verstoßen gegen das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum.

18.07.2012

Eine umsichtige und nachhaltige Stadtentwicklung fordern die Organisatoren der diesjährigen „Global Space Odyssey“ (GSO), die am 21. Juli in Leipzig stattfinden soll.

17.07.2012
Anzeige