Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gericht: Regenwasser für Waschmaschinen rechtens
Leipzig Lokales Gericht: Regenwasser für Waschmaschinen rechtens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 25.02.2011
Anzeige
Leipzig

Ein Kunde des Wasserzweckverbandes Bad Königshofen Mitte (Bayern) klagte damit erfolgreich gegen ein Verbot.

Das Urteil im schriftlichen Verfahren erging am 24. Januar (Aktenzeichen: BVerwG 8 C 44.09). Das Gericht hatte im vergangenen Jahr entschieden, dass auch Brunnenwasser zum Wäschewaschen im Haushalt rechtens ist.

Geklagt hatte ein Mann aus dem fränkischen Sulzfeld. Er wollte seine Waschmaschine umweltschonend mit Regenwasser betreiben. „Es ging mir nicht ums Geld-, sondern ums Ressourcensparen.“ Für den Bau einer Zisterne habe er 7000 Euro bezahlt.

Der Rechtsstreit begann im November 2005. In den Vorinstanzen wurde erwirkt, dass der Wasserversorger seinen Kunden von dem Nutzungszwang des Trinkwassers aus dem öffentlichen Wassernetz teilweise befreien muss. Der Kunde durfte laut Wasserabgabesatzung Regenwasser nur im Garten und für die Toilettenspülung nutzen.

Nach Ansicht des Wasserversorgers muss Wasser zum Wäschewaschen Trinkwasserqualität haben. Der Betreiber berief sich auf die Trinkwasserverordnung.

Wäsche mit Regenwasser zu waschen, verstoße weder gegen Rechtsvorschriften noch gegen gesundheitliche Gründe, urteilten die Richter nun. Die Trinkwasserverordnung diene nicht dazu, das Verhalten von Verbraucher zu reglementieren. Die Teilbefreiung sei dem Wasserversorger wirtschaftlich zuzumuten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Spontandemonstration am Donnerstagabend in der Leipziger Innenstadt hat die Polizei nun doch den Einsatz von einem Schlagstock gegen die Teilnehmer eingeräumt.

25.02.2011

Aufmerksamen Bürgern wird es aufgefallen sein: Seit einigen Tagen schwimmt dauerhaft ein Boot auf dem Gewässer vor dem Palmengartenwehr. Grund dafür ist die regelmäßig notwendige Entschlammung der Weißen Elster an dieser Stelle.

25.02.2011

Der Umweltbund Ökolöwe will gemeinsam mit Leipzigs Bürgern gegen die zum Teil hohen Lärmpegel in den städtischen Wohngebieten vorgehen. Wie der Verein mitteilte, wird es dafür am 2. März eine Auftaktveranstaltung geben, zu der alle Leipziger eingeladen sind, konkrete Lärmprobleme zu benennen und Vorschläge für deren Linderung abzugeben.

25.02.2011
Anzeige