Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geschichte der Propsteikirche in Leipzig

Geschichte der Propsteikirche in Leipzig

4.7.1917

- Die Gemeinde muss die beiden großen Glocken abliefern. Diese werden zerschlagen und abtransportiert.

29.6.1921

- Nuntius Pacelli, der spätere Papst Pius XII.

Voriger Artikel
Marathon 2010: Linke will autofreien Sonntag in Leipzig
Nächster Artikel
Kulturstiftung lädt zu Vortrag über jüdische Architektur in die Aula der Alten Nikolaischule

Eine historische Aufnahme der alten Probstei-Kirche.

Quelle: Bistum DresdenMeißen

en Glocken abliefern. Diese werden zerschlagen und abtransportiert.

29.6.1921

- Nuntius Pacelli, der spätere Papst Pius XII., besucht die Gemeinde und die Stadt.

4.12.1943

- An diesem Samstagmorgen um 4 Uhr wird die Propsteikirche durch einen Bombenangriff schwer beschädigt. Stehen bleiben nur die Außenmauern und der Kirchturm.

20.2.1944

- Ein weiterer großer Bombenangriff beschädigt das St. Josephshaus und zerstört das Presbyterium (Altarraum) der Propsteikirche.

27.2.1945

- Zerstörung des Josephshauses und Pfarramtes durch einen Bombenangriff; Beschädigung des Kolpinghauses

1950

- Beginn der Enttrümmerung der Ruine der Propsteikirche und deren Sicherung gegen Einsturz als Vorarbeit zu deren Wiederaufbau

21.10.1954

- Die schriftliche Standortgenehmigung zum Neubau der Propsteikirche am alten Standort wird erteilt.

Oktober 1954

- Tageszeitungen berichten vom „größten Kirchenneubau der DDR“

November/Dezember 1954

- Sprengung der Ruine der Propsteikirche zur Schaffung der Baufreiheit für die neue Kirche

2.2.1955

- Rückziehung der Standortgenehmigung für den Kirchbau; die für den Dreifaltigkeitssonntag geplante Grundsteinlegung der neuen, größeren Kirche kann nicht stattfinden.

17.2.1955

- Eingabe der Propstei an Walter Ulbricht (damals Vorsitzender des Ministerrates)

24.2.1955

- Zusicherung von Walter Ulbricht, dass ein neuer Standort zur Verfügung gestellt wird.

7.4.1955

- Wieder wird die Standortgenehmigung für das alte Propsteigrundstück erteilt, diesmal vom Ministerium für Aufbau in Berlin.

15.1.1957

- Standortgenehmigung wird von der Stadt Leipzig wieder entzogen.

3.2.1966

- Ortsbesichtigung mit dem Stadtarchitekten am neuen vorgeschlagenen Kirchenstandort der künftigen Propsteikirche am Westplatz (Käthe-Kollwitz-Str./Friedrich-Ebert-Str.)

14.8.1967

- Umstellungen des Bebauungsplanes der Stadt stellen den Kirchenbau wieder in Frage.

14.9.1967

- Bauausführung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

1972 / 1973

- Der Rat des Bezirkes Leipzig lehnt jedwede Kirchbauverhandlungen als "nutzlos" ab.

1975

- Das Ordinariat verhandelt mit dem Außenhandelsministerium wegen des Baus der Propsteikirche auf Devisenbasis. Der Rat der Stadt muss auf Weisung der DDR-Regierung einen Bauplatz anbieten.

7.7.1975

- Erneuter Antrag der Pfarrei nach Bau auf altem Propsteigrundstück.

1.12.1975

- Angebot des Grundstücks Oeserstr. 39 durch die Stadt. Ablehnung durch die Pfarrei (unannehmbarer Standort).

Oktober 1976

- Der Oberbürgermeister übergibt den Standortvorschlag "Emil-Fuchs-Straße 5-7" für den Kirchbau an Propst Elsner. Den alten Standort am Neuen Rathaus genehmigte die SED nicht.

11.10.1976

- Ordinariatssitzung empfiehlt die Annahme.

Ende 1978

- Grundstückstausch (kircheneigene Grundstücke Friedrich-Ebert-Str. und Rudolfstr. Werden dazu eingesetzt)

22.6.1979

- Beginn der Bauarbeiten am Gemeindezentrum

24.10.1980

- Bischof Gerhard Schaffran legt den Grundstein für die neue Propsteikirche und das Gemeindezentrum.

1982

- Am Pfingstmontag weiht Bischof Gerhard Schaffran 4 Bronzeglocken für die neue Propsteikirche.

21.11.1982

- Bischof Schaffran weiht die Propsteikirche. Die Baukosten in Höhe von 7 Millionen DM werden aus Spenden der Katholiken der Bundesrepublik beglichen. Die Kosten für die Inneneinrichtung trägt die Gemeinde.

10.11.2008

- Bischof Joachim Reinelt gibt den Neubau der Propsteikirche in der Leipziger Innenstadt bei einer Pressekonferenz bekannt.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr