Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gesundheitsunternehmen Median investiert halbe Million Euro
Leipzig Lokales Gesundheitsunternehmen Median investiert halbe Million Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 28.11.2016
Die Median-Klinik. Quelle: Dominic Welters
Anzeige
Leipzig


Die Einrichtung in der Käthe-Kollwitz-Straße 6 biete ein ganzheitliches, individuelles und wohnortnahes Behandlungskonzept für Rehabilitation und Prävention auf den Gebieten Orthopädie, Kardiologie, Onkologie, Neurologie und Psychosomatik an. Bis zu 40 vor allem orthopädische und kardiologische Patienten könnten jetzt gleichzeitig an den neuen Geräten trainieren und ihre Reha-Therapien absolvieren. „Wir haben nicht nur bewährte Trainingsgeräte in großem Umfang erneuert, sondern gehen mit echten Innovationen auch ganz neue therapeutische Wege“, erklärte Herrmann. Zum aktuellen Gerätepark gehörten neben Ergometern, Crosstrainern, Gewichtstrainingstürmen und Laufbändern der neuesten High-Tech-Generation vor allem ein „Anti-Schwerkraft-Laufband“ – hilfreich insbesondere für Patienten, deren Bein- und Fußgelenke nach orthopädischen Eingriffen noch nicht voll belastbar sind. Auf dem Laufband würden sie nun per Luftdruck angehoben, könnten so nahezu schwerelos und schmerzfrei auf dem Gerät trainieren, hieß es.

Ein Novum im Zentrum sei zudem eine Vakuum-Therapie, bei der die Durchblutung der Muskeln vor allem in den Beinen durch Unterdruckintervalle in einer Vakuum-Röhre angeregt wird. Weltweit werde diese Technik bereits bei Spitzensportlern eingesetzt. Und letztlich wolle man diese laut Herrmann künftig vor Ort ja auch verstärkt behandeln.

Von ANGELIKA RAULIEN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Leipziger Stadtratsfraktionen - Perspektive fürs Sportmuseum gefordert

Leipziger Fraktionen wollen 2017/18 die Entwicklung der Leipziger Museen voranbringen: Dabei geht es vor allem um die Zukunft des Sportmuseums, das in einem eigenständigen Gebäude untergebracht werden muss. Hintergrund: Die hochkarätige Sammlung, die mehr als 95000 Objekte vorzuweisen hat, ist seit der Schließung des Museums 1992 in Kellerräumen im Olympiastützpunkt untergebracht.

17.01.2017

Über viele Jahre haben die schwarzen Wolga-Taxis die Städte in der DDR geprägt. Nach der Wende sind sie völlig verschwunden. Jüngere Generationen kennen das Auto gar nicht mehr. Der MDR hat den Klassiker jetzt samt Fahrer von damals für einen TV-Beitrag zurück auf die Straße geholt.

01.12.2016

Im Rahmen der Leipziger Atelierbesuche öffnen Künstler ihre Arbeitsräume der Öffentlichkeit und zeigen, wie ihre Arbeiten entstehen. Noch bis Mitte Januar finden die Besuche statt.

28.11.2016
Anzeige