Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gewitter in Leipzig harmlos – schwere Unwetter in Mitteldeutschland
Leipzig Lokales Gewitter in Leipzig harmlos – schwere Unwetter in Mitteldeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 20.05.2017
Die Gewitter in Leipzig fallen harmloser aus als zunächst angenommen. In Teilen Mitteldeutschlands kam es hingegen zu schweren Unwettern. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Freitag hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) zunächst vor Starkniederschlägen mit 20 bis 40 Litern pro Stunde und Quadratmeter gewarnt. Am späten Abend milderte der DWD seine Prognosen für den Leipziger Raum ab: „Wir rechnen nur noch mit 10 bis 15 Liter pro Stunde“, sagte Jens Oehmichen. Tatsächlich fielen die Gewitter harmloser aus als zunächst angenommen. Im Leipziger Stadtgebiet war davon kaum etwas zu spüren. Kurz vor 23 Uhr wurden für Sachsen dann alle Unwetterwarnungen aufgehoben.

Nicht so harmlos sah es in anderen Teilen Mitteldeutschlands aus. In Thüringen und Sachsen-Anhalt kam es teilweise zu schweren Gewittern mit unwetterartigen Niederschlägen: Im thüringischen Rudolstadt und dem Weimarer Land waren die Niederschläge zwischen 40 und 50 Litern pro Stunde massiv. In Rudolstadt wurden Hagelkörner in Größe von vier Zentimetern gemeldet. Im thüringischen Stadtroda entgleiste am Freitagabend ein Regionalzug. Wegen eines Unwetters war Geröll auf die Schienen gerutscht.

In der Region Eisleben fiel gegen 19 Uhr bis zu 55 Liter Niederschlag. Auch um Naumburg und Nebra fielen die Niederschläge mit mehr als 40 Litern pro Stunde ergiebig aus.

lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Radfahrer haben über die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt abstimmen können. Mit einer Note von 3,7 ist Leipzig in Sachsen die beste Metropole. Verbesserungsbedarf besteht vor allem bei Falschparkern auf Radwegen und Fahrraddieben.

19.05.2017

Die sächsische Härtefallkommission hat knapp zwei Monate, nachdem der Antrag für ein Bleiberecht des 18-Jährigen Luan Zejneli eingereicht wurde ihr Okay gegeben: Der Kosovare wird nicht abgeschoben.

19.05.2017

Aufgrund der aktuellen Kitaplatz-Situation in Leipzig haben Eltern und die Kita-Initiative einen Forderungskatalog aufgestellt. Darin verlangen sie unter anderem einen anderen Umgang mit den betroffenen Eltern, aber auch mehr Transparenz und mehr Beteiligung. Die Stadt will sich zumindest der Kritik am Kita-Portal annehmen.

19.05.2017
Anzeige