Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gewitterguss über Leipzig – Feuerwehr und Polizei nach Unwetter im Dauereinsatz
Leipzig Lokales Gewitterguss über Leipzig – Feuerwehr und Polizei nach Unwetter im Dauereinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 22.06.2011
Land unter an der Püchauer Straße. Nach dem kurzen, aber schweren Gewitter mit Starkregen läuft am Mittwochabend (22. Juni 2011) die Brückenunterführung am Abzweig Wurzner Strasse voll. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Bei Windböen und Starkregen fielen Bäume und Äste auf Autos, Fußwege und Straßen. Allein die Leipziger Feuerwehr rückte zu etwa 100 Einsätzen aus, erklärte Harald Effenberger am Abend auf Anfrage von LVZ-Online. Die gute Nachricht: Es gab keine Verletzten.

95 Prozent der aktuellen Einsätze seien wetterbedingt, sagte Effenberger. In der Marschnerstraße sei ein Baum auf das Dach einer Kita gestürzt, sagte Jack Dietrich aus dem Lagezentrum der Polizei. Verletzt wurde niemand. In der Lützschenaer Straße fiel eine Überlandleitung auf eine Stallung, in der sich Tiere befanden. Gegen 19.30 Uhr waren die Einsatzkräfte noch vor Ort, um die Gefahrenstelle abzusichern.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_10115]

Im gesamten Stadtgebiet sind die Rettungskräfte im Einsatz, um vor allem Geäst auch von Fahrzeugen zu entfernen. Mindestens 15 Autos seien beschädigt worden, sagte Dietrich.

Das Unwetter hatte Leipzig gegen 16.40 Uhr erfasst. Innerhalb von knapp zwei Stunden seien in Holzhausen etwa 13 Liter Wasser pro Quadratmeter gemessen worden, sagte Annett Schimmel vom Deutschen Wetterdienst. Mit Einsetzen des Starkregens prasselten innerhalb von zehn Minuten sogar achteinhalb Liter pro Quadratmeter auf den Boden. „Bei einem Liter Regen pro Quadratmeter steht das Wasser etwa einen Millimeter hoch“, erklärte Schimmel, um die Regenmengen zu veranschaulichen.

Zum Abend hin beruhigte sich die Wetterlage über dem Stadtgebiet. „100 Prozent sicher, dass nicht noch etwas runter kommt, sind wir aber nicht“, sagte die Wetterfachangestellte. In Nordbayern stehe noch eine Gewitterfront. Die Richtung, in die diese zieht, sei aber noch unklar. „Den größten Brocken hat Leipzig aber in jedem Fall hinter sich.“

Das gilt auch für die nächsten Tage. Dann wird es wieder etwas kühler. Bei Temperaturen um die 22 Grad können am Donnerstagnachmittag ein paar Tropfen fallen. Auch am Freitag sind bei wechselhaftem Wetter Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen sollen erst zu Beginn der nächsten Woche wieder anziehen.

Christiane Lösch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund eine Million Euro weniger vom Freistaat für Leipziger Kultureinrichtungen - dagegen will die Stadt juristisch zu Felde ziehen. Der Stadtrat stimmte am Mittwoch dem bereits eingeleiteten Verfahren vor dem Verwaltungsgericht zu, mit dem die fehlenden Kulturraummittel erstritten werden sollen.

22.06.2011

Mit einem Festivalwochenende soll die Georg-Schwarz-Straße und die anliegenden Quartiere am 24. und 25. Juni ins Rampenlicht gerückt werden. Dabei stellen die Akteure und die Stadtverwaltung auch Initiativen vor, mit denen an der Erneuerung des Bezirks gearbeitet wird, informiert das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung am Mittwoch.

22.06.2011

Der historischen Weinstube des legendären Leipziger Schnapsproduzenten Wilhelm Horn soll neues Leben eingeflößt werden. Das heruntergekommene Gebäude wird vom Kulturverein Horns Erben bis zum 1. Oktober rundum erneuert sein.

22.06.2011
Anzeige