Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gitter an LVB-Haltestellen - Vorbereitungen in Leipzig-Connewitz auf die Silvesternacht
Leipzig Lokales Gitter an LVB-Haltestellen - Vorbereitungen in Leipzig-Connewitz auf die Silvesternacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 31.12.2012
Vorkehrungen gegen mögliche Silvester-Randalierer am Connewitzer Kreuz: Die Verglasung an Haltestellen wurde gegen Gitter ausgetauscht. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

So will Leipzig verhindern, dass Chaoten zum Jahreswechsel Schaden anrichten. Polizeipräsident Bernd Merbitz hat angekündigt, wie in den vergangenen Jahren auf Deeskalation zu setzen.

 „Wir sind nicht auf Konfrontation aus, sondern auf Kommunikation“, hatte der Polizeipräsident im Vorfeld erklärt. Allerdings ist die Polizei mit einem Großaufgebot von fünf Hundertschaften aus Bereitschaftspolizei und Polizeidirektion Leipzig im gesamten Stadtgebiet im Einsatz. Merbitz will sich mit Einsatzleiter Lutz Rodig in der Silvesternacht selbst ein Bild von der Situation in Connewitz machen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_21284]

Einschränkungen rund ums Connewitzer Kreuz

Wer Silvester in dem südlichen Stadtteil unterwegs ist, muss sich auf folgende Einschränkungen einstellen: Die Stadt hat Halteverbote in Koch-, Wiedebach-, Scheffel- und Selneckerstraße angekündigt. Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) werden zwischen 23 und 4.20 Uhr das Connewitzer Kreuz weder mit Bussen noch Bahnen ansteuern. Die letzte Haltestelle Richtung Süden ist die HTWK – Karl-Liebknecht-/Richard-Lehmann-Straße.

Zwischen Markkleeberg-Ost und –West fahren in dem genannten Zeitraum keine Bahnen. Die Ersatzbusse umfahren das Gebiet weiträumig, teilten die LVB mit. Die Haltestellen Pfeffingstraße, Connewitzer Kreuz, Mathildenstraße, Koburger Brücke, Wildpark und Forsthaus Raschwitz werden nicht bedient. Dafür werden Ersatzhaltestellen an den Kreuzungsbereichen Arthur-Hoffmann-/Arno-Nitzsche-Straße sowie Arthur-Hoffmann/Richard-Lehmann-Straße angefahren. Auch die Nachtbuslinien N9 und N10 seien von Umleitungen betroffen, so die LVB.

Zusätzliche LVB-Fahrten ab Hauptbahnhof

Unabhängig von den Ereignissen rund ums Connewitzer Kreuz gibt es in der Silvesternacht zusätzliche LVB-Fahrten im Stadtgebiet. In der Nacht zum 1. Januar verkehren die Nightliner wie immer um 1.11 Uhr, 2.22 Uhr und 3.33 Uhr. Zusätzlich werden von 0.30 Uhr bis 4 Uhr ab Hauptbahnhof halbstündliche Fahrten der Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 7, 9, 11, 12, 15 und 16 angeboten, sowie der Buslinien 72 und 73.

lyn/rob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Tod einer drogensüchtigen Mutter und ihres Sohnes im Juni in Leipzig sind die Ermittlungen immer noch nicht abgeschlossen. Die Frau war von Polizeibeamten neben ihrem verdursteten zweijährigen Sohn tot in ihrer Wohnung gefunden worden.

17.07.2015

Das alte Jahr geht in wenigen Tagen zu Ende und es beginnt die Zeit der guten Vorsätze. Die werden geschmiedet, manchmal umgesetzt, aber oft wieder verworfen. LVZ-Online hat sich in der Innenstadt bei den Leipzigern und ihren Gästen umgehört.

29.12.2012

[gallery:500-1949784582001-LVZ] Leipzig. Sechs Verhandlungstage hat es gedauert, bis das Urteil im Prozess um die Ermordung eines 42-jährigen Mannes Ende Januar in Leipzig-Volkmarsdorf vor dem Landgericht gefällt werden konnte: Am Freitag verhängte die zweite Strafkammer unter Vorsitz von Richter Michael Dahms mehrjährige Haft- und Bewährungsstrafen gegen die drei Angeklagten in dem Fall, bei dem die Polizei die Leiche von Andreas M.

28.12.2012
Anzeige