Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Große Erleichterung im Stadtrat nach dem Stadionverkauf

Zustimmung ist Formsache Große Erleichterung im Stadtrat nach dem Stadionverkauf

Die Leipziger Lokalpolitik reagierte erleichtert auf den Verkauf der Red-Bull-Arena. Eine Zustimmung des Stadtrates erscheint nur noch als Formsache.

Der Stadtrat muss dem Stadionverkauf noch zustimmen.

Quelle: Andreas Doering

Leipzig. Am Stadtrat wird der Eigentümerwechsel bei Leipzigs größtem Fußballstadion nicht scheitern. Quer durch die Parteien herrschte am Donnerstag große Freude über die jetzt gefun­dene Lösung, laut der „ein Joint-Venture aus der Red Bull GmbH und RB Leipzig“ – so RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff bei der Pressekonferenz – die Stadionbesitzgesellschaft von Familie Kölmel erwirbt. „Ein Neubau am Flughafen oder der Messe wäre für Leipzig ein Desaster geworden“, meinte zum Beispiel Grünen-Stadtrat Michael Schmidt. „Dann hätten wir am Sportforum eine Investruine bekommen.“ Sein CDU-Kollege Jens Lehmann zeigte sich regelrecht euphorisch: „Das Herz des Leipziger Sports bleibt nicht nur erhalten, es wird sogar noch gestärkt.“ René Hobusch von der FDP begrüßte ebenfalls die Einigung, die Händlern, Hoteliers und Gastronomen im historischen Zentrum Vorteile bringe.

Dass der Stadtrat dem Stadionverkauf nicht zustimmt, konnte sich gestern niemand vorstellen. In den Verträgen, die die Kommune im Jahr 2001 mit Michael Kölmel geschlossen hatte, wurde dem Rat ein Veto-Recht für mögliche Veräußerungen der damals noch im Bau befindlichen Arena eingeräumt. Zudem gab es eine Heimfall-Klausel, laut der die Stadt im Jahr 2031 das Stadion für eine D-Mark zurückkaufen kann. „Drei Jahrzehnte – das entspricht genau der Abschreibungszeit für ein Fußballstadion“, erklärte dazu Sportbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke). Danach würden die Kosten für eine Sanierung etwa gleichhoch wie für einen Neubau liegen. RB-Chef Mintzlaff hatte vor der Presse gesagt: „Wir gehen davon aus, dass wir das Stadion nicht in 15 Jahren zurückgeben werden, sondern langfristige Lösungen finden.“ Auch dieser Punkt müsse nun in einer Vorlage geklärt werden, die entweder das Finanz- oder das Sportdezernat für einen Beschluss im Stadtrat erstellen wird, so Rosenthal.

Aus Sicht von SPD-Fraktionschef Christopher Zenker ist es „nur selbstverständlich, dass über die Heimfall-Klausel neu verhandelt wird, wenn RB im großen Stil ins Stadion investiert“. Ziel der Kommune könnte sein, das Objekt „ganz in private Hände zu legen“ und so aus den Unterhalts- und Investitionsverpflichtungen entlassen zu werden. „Obwohl ich früher als Juso dagegen war, ein Stadion nur für eine Fußball-WM zu bauen, freue ich mich heute sehr über die ganze Entwicklung. Die Arena bekommt dauerhaft Sinn, wirkt wie eine riesige Wirtschafts­ansiedlung für Leipzig“, sagte Zenker.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr