Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Große Schulanfängerparty auf Augustusplatz
Leipzig Lokales Große Schulanfängerparty auf Augustusplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 12.06.2018
Großes Hallo gestern Vormittag auf dem Augustusplatz: Etliche künftige Schulanfänger kamen mit ihren Kita-Gruppen zur Auftaktveranstaltung für die Aktion „Sicherer Schulweg“. Sie alle werden vor dem Unterrichtsbeginn einen Plan mit der sichersten Route zur Schule erhalten. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Spätestens als um zehn Uhr der „Offene Leipziger“ am Augustusplatz stoppte und all die Maskottchen von Bär Toni und Baubiber über Schlingel und Messemännchen bis hin zu Bastelborstel ausstiegen, war alles so wie immer. Zum 27. Mal fand am Dienstag die große Party für Leipzigs Schulanfänger statt. Allerdings erstmals ungewohnt früh – mehr als acht Wochen vor Beginn des neuen Schuljahres. Wie berichtet, wurde die Veranstaltung im Interesse der Kindergärten und somit auch der Kinder vorverlegt, um mehr Mädchen und Jungen die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen.

Neuer Termin sorgt für mehr Teilnehmer

Und tatsächlich war der Platz vor dem Gewandhaus merklich besser gefüllt, als Andreas Retsch, Vorsitzender der Messestadt-Verkehrswacht, zur offiziellen Eröffnung schritt. Ohne den rührigen Verein würde es die Gemeinschaftsaktion „Sicherer Schulweg“, an der neben der Verkehrswacht auch Stadt, Polizei und Leipziger Volkszeitung beteiligt sind, nicht geben.

Dutzende ABC-Schützen haben am Dienstag an der LVZ-Schulanfängeraktion "Der Sichere Schulweg" auf dem Augustusplatz in Leipzig teilgenommen.

Und auch in diesem Jahr mischten wieder etliche Institutionen, Unternehmen und Vereine mit, beteiligten sich mit Ständen und Mitmachaktionen. So ist etwa die Dekra mittlerweile größter Unterstützer der Verkehrswacht und steuert in diesem Jahr 6000 rote Mützen für Leipzigs Abc-Schützen bei.

„Ihr sollt hier spielerisch lernen, wie ihr sicher zur Schule kommt“, rief Retsch den Kindern zu. Die Fülle der Angebote kam da gerade recht. „Schulwegsicherheit ist eben ein breites Thema“, erklärte Jens Kabisch vom Amt für Jugend, Familie und Bildung der Stadt. „Die Statistik entwickelt sich gerade leider in die falsche Richtung.“

Wieder mehr Unfälle mit Kindern

Nach aktuellem Verkehrsbericht stieg die Zahl der Verkehrsunfälle mit Kindern 2017 gegenüber dem Vorjahr von 174 auf nunmehr 195 an. Im Jahr 2013 gab es lediglich 142 Unfälle mit Kindern. 25 Mädchen und Jungen wurden im vergangenen Jahr auf Leipzigs Straßen schwer verletzt, 154 leicht. Die mit großem Abstand häufigste Unfallursache in diesem Bereich: Fehler beim Überqueren der Fahrbahn (38). Fehlerhaftes Einfädeln in den fließenden Verkehr (9) oder Verletzen der Vorfahrtsregeln (3) spielen eine weitaus geringere Rolle. In 87 Fällen verursachten Kinder die Unfälle selbst, entweder als Fußgänger (42) oder auf dem Rad (38).

Um möglichst viele Fehlerquellen auszuschließen, konnten sich die Kita-Steppkes am Dienstag bis 14 Uhr informieren und ausprobieren, beispielsweise auf dem Fahrradparcours des ADAC, an den Infomobilen von Leipziger Verkehrsbetrieben und Mitteldeutschem Verkehrsverbund sowie bei Polizeidirektion und Bundespolizei.

Schulwegmappen für 5800 Erstklässler

Die Party für kommende Abc-Schützen ist allerdings nur die Auftaktveranstaltung der Schulweg-Aktion. In den nächsten Wochen bis zum Beginn des neuen Schuljahres sollen etwa 500 Hinweis-Aufkleber an Ampeln, 600 Aufkleber an Bussen und Bahnen sowie Spannbänder an Schulen und öffentlichen Einrichtungen angebracht werden. Außerdem werden wieder Schulwegmappen für alle Kinder mit dem jeweils sichersten Schulweg vorbereitet – 5800 sollen es dieses Jahr sein.

Von Frank Döring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Patientenverfügung, Baupläne, selbstlernende Produkte – und das alles digital: Für ihre Arbeit sind drei Leipziger Unternehmen auf der Cebit in Hannover ausgezeichnet worden.

12.06.2018

Im Vergleich der zehn deutschen Großstädte über 400.000 Einwohner rangiert Leipzig mit seiner Überschuldungsquote ziemlich konstant auf Platz vier. In Volkmarsdorf und Neuschönefeld ist die Schuldnerquote überdurchschnittlich hoch.

12.06.2018

Die 1932 eröffnete Konsumzentrale in Leipzig-Plagwitz soll bald behutsam saniert und erweitert werden. Dafür hat die Konsumgenossenschaft einen auf 50 Jahre angelegten Erbbaurechtsvertrag mit dem Projektentwickler MIB AG geschlossen.

14.06.2018
Anzeige